RSS-Feed

Schlagwort-Archive: resonanzgesetz

Die kindlichen Augen *Yeshua*

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Heute möchte ich ein wenig Leichtigkeit in euer Wesen bringen. Es geht darum, euer Leben aus einem neuen Blickwinkel zu sehen. Es geht darum, wieder die kindlichen Augen zurückzugewinnen. „Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder…“ hatte die Meisterenergie Yeshua euch auf den Weg gegeben.

1011745_1540035476234174_1624173477977917928_n

Was meinte er damit?

Er meinte vor allem eine Lebensweise, die nicht von eurem Verstand und eurer Rationalität bestimmt wird. Denn Verstand und Rationalität haben bei euch ein enormes Übergewicht erlangt. Sie waren lediglich als Hilfswerkzeuge gedacht, die ihr benutzen könnt, wenn es erforderlich ist. Nun, die Dinge sind ein wenig außer Kontrolle geraten (scherzhaft). Es sind kein Hilfswerkzeuge mehr, sondern Diktatoren. Sie diktieren euch sprichwörtlich, wie ihr eure Welt zu sehen habt und wie sie auf gar keinen Fall zu sein hat. Natürlich liegt es dabei auf der Hand, dass alles was diese Diktatoren mit Namen Verstand und Ratio nicht fassen/verstehen/einordnen können, als Unsinn/Nicht-Existent klassifiziert werden. Sie schützen sich dadurch selbst vor ihrem Sturz, das stets vom Volk ausgeht.

Doch wer ist das Volk?

Das Volk sind eure Emotionen, eure Imagination, eure Phantasie, eure geistige Flexibilität, eure Träume, eure Wünsche, eure Sehnsüchte, euer liebendes Vertrauen auf Spirit/Gott und seine/eure Erschaffung, eure kindlichen Augen. Sie sind euer Urvertrauen in die Schöpfung, darin, das alles zum besten steht, unabhängig davon, was ihr in eurer Welt wahrnimmt. Und sie wirken als Gegenspieler (Diktatoren und Volk). Doch sie sind es nicht wirklich. Sie sind eine Einheit, sie gehören zu dem Spiel, das ihr Leben nennt.

Dieses Spiel wurde von euch selbst (!), und von keinem anderen gestaltet. Ihr habt eine so enorme Menge an Informationen auf eurem Planeten. Es gibt so viele wunderbare Konzepte und Ideen, die ihr verfolgen könnt. Es gibt „Weltanschauungen“ in allen Farben und Abstufungen, von lila bis zum tiefsten schwarz. Welche Farbpalette möchtet ihr wählen? Denn genau darum geht es bei diesem Spiel. Es geht immer nur um eure individuelle Wahl. Und eins vorweg: Bei diesem Spiel gibt es keine „falsche“ oder „richtige“ Wahl. Es sind alles Möglichkeiten, die eure Dualität kreiert.

Als menschliche Wesen seid ihr in enormer Freiheit geboren. Und das hat nichts mit äußerlichen Zuständen zu tun. Ihr habt diese enorme Freiheit, zu denken, was ihr möchtet, und euren Blickwinkel auf das Außen selbst zu regulieren. Ihr könnt dies tun. Aber die wenigsten von euch nutzen diese Freiheit aus. Sie passen sich den Gegebenheiten an – innerlich wie äußerlich.

Lasst euch von den äußeren Umständen niemals diktieren, wie ihr zu sein habt und wie ihr sie betrachten müsst! (energisch)

Es gibt keine schlechten Umstände, nur schlechte Betrachtungswinkel. In jeder Lebenssituation liegt eine Chance. Ihr könnt Gutes als Schlecht ansehen, und Schlechtes als Gut ansehen. Und so wird es tatsächlich überwiegend gemacht auf eurem Planeten. Ihr habt die Prädikate vollkommen verdreht. Doch diese Erkenntnis wird euch zeigen, dass ihr schon „fortgeschrittene Spieler“ seid. Auf diesem Level werdet ihr damit konfrontiert, wie Wirklichkeiten für euch generiert werden, etwa durch Propaganda, Politik, Geheimgesellschaften, Marketingexperten. Diese stellen die spätere Stufe dar. Im eigentlichen Sinne wurde die Wirklichkeit sehr früh schon von euren Eltern, Verwandten, Lehrern und Freunden kreiert. Ihr habt sie, mehr oder weniger, im Einklang mit ihnen erschaffen. Auf irgendeinem Punkt hattet ihr euch letztendlich geeinigt, auch wenn dies bedeutete, dass man sich uneinig war.

So erkennt ihr nun immer mehr, warum ihr so denkt, wie ihr denkt. Ihr lernt gerade erst zu entdecken, was es bedeutet, sich zwischen den Wirklichkeiten zu bewegen und euch in eure eigene Wirklichkeit hineinzubegeben. Dies erfordert Mut und den Erwerb der „kindlichen Augen“, denn ohne sie wird es nicht funktionieren. Darüber werde ich euch in nächster Zeit noch einiges erzählen. Es geht darum, zu sich selbst zu stehen und sich vor allem selbst zu definieren. Nicht von der Außenwelt. Nicht von den Gegebenheiten. Dies ist eine der Hauptaufgaben der Transformation und ein Eckpfeiler eurer Entwicklung. Wir werden es gemeinsam in Zukunft sehr genau untersuchen…

In Liebe!

Hozea

Advertisements

Der Blueprint und die Leichtigkeit des Seins

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Ich muss mich zu einem Punkt äußern, der von euch (noch) missverstanden wird. Nun, im eigentlichen Sinne ist es ein richtiges Vorgehen, aber ein veraltetes. Genauer gesagt: Der Weg zum Erfolg ist nicht steinig!

Dies ist eine befreiende Botschaft. Ja, sie wirkt befreiend, wenn du es zulässt, dass sie dich in deinem Innersten erreicht. Erfolg, Liebe und Glück sind alles Dinge, für die keine harte Arbeit notwendig ist. Ich weiß, dass es bisher so war. Aber nur, weil du daran geglaubt hast. Ob du glaubst, dass dein Weg schwer sein wird oder auch leicht – du wirst Recht behalten.

Nun beobachte deinen inneren Dialog. Beobachte, wie in dir Argumente hochkommen, die gegen diese Leichtigkeit sprechen. Dir werden jetzt, genau in diesem Moment, Situationen präsentiert, für die du gekämpft hast, die alles andere als leicht waren. Ja, für viele Dinge musstest du hart arbeiten. Du musstest sehr viele Entbehrungen auf dich nehmen. Dies alles war dein Weg – bis hier her. Natürlich musstest du in den schweren Weg eintreten. Warum? Weil du bis jetzt noch nicht von der Leichtigkeit gehört hast. Du hast vielleicht hin und wieder Menschen gesehen, bei denen es so schien, dass sie regelrecht vom Glück verfolgt werden. Ihr alle kennt solche Menschen. Sind sie von Gott/Spirit bevorzugt? Mit Sicherheit nicht. Es gibt keinen einzigen Menschen in eurer Welt, der bevorzugt wird. Nun beobachte wieder – du kannst das nicht so recht glauben, deine Augen bezeugen dir etwas ganz anderes.

Aber können deine Augen auch Gefühle wahrnehmen? Sehen deine Augen auch den „bevorzugten“ Menschen, wenn er allein daheim sitzt? Was geht in ihm vor? Wie fühlt er sich?

Ihr dürft euch von dem äußeren Schein nicht blenden lassen. Es wirkt sehr oft so, dass einzelne Menschen bevorzugt werden. Doch ich sage euch was: Geld, Wohlstand und Fülle sind ein Bürde. Es ist nicht einfach damit getan, diese Dinge zu besitzen. Wem sie zuteil werden, der muss gelernt haben, damit umzugehen. Doch wer hat dies bis jetzt wirklich gelernt? Ist es nicht so, dass ihr euer Geld viel zu oft für Dinge ausgibt, die nicht notwendig sind? Ok, ich weiß dass dies so ist. Aber ich muss euch sagen, dies ist nicht unbedingt schlimm. Es geht in Ordnung. Viel problematischer ist die Tatsache, dass ihr euer Geld oftmals für Dinge ausgibt, die eure spirituelle und körperliche Entwicklung entweder hindern oder sogar dagegen arbeiten.

Eure Aufgabe hier ist einfach: Sei einfach die beste Version deiner Selbst!

Darum sagte ich bereits, dass der Weg nicht schwer sein muss. Die beste Version deiner Selbst liegt schon in dir vor! Sie ist reines Potential und muss nicht erkämpft werden. Nein meine Lieben, sie muss entfaltet werden!!! (euphorisch).

Du, der du diese Zeilen jetzt liest, bist ein potentieller Meister der neuen Zeit. Diese Botschaft liest du nicht einfach nur beiläufig. Sie weckt in dir etwas. Sie weckt in dir eine Erinnerung, eine tiefe Erinnerung, an das, was du eigentlich sein willst. Jeder von euch besitzt so etwas wie einen perfekten Blueprint. Ihr alle habt ein Potential, dass stets zur Perfektion und Harmonie neigt. Doch ihr lässt dieses Potential nicht gewähren. Ihr müsst nicht darum kämpfen, dieses Potential zu wecken. Nein, dies ist die alte Energie. Ihr habt bis hierhin so viel Zeit und Energie vergeudet, dieses Potential zu zwingen, indem ihr die verschiedensten Dinge getan habt (Hozea meint damit besonders die spirituellen Techniken wie positives Denken, Yoga, Askese usw.). Diese Dinge sind nützlich, aber nicht dafür, euer Potential zu zwingen. Es lässt sich nicht zwingen, es muss entfaltet werden.

Entfaltung bedeutet, dass es dem Potential leicht fallen muss, sich zu entfalten. Jeder angestrengte Weg unterdrückt dieses Potential, weil sofort euer Wille und euer Ego ins Spiel kommen. Euer Blueprint der Perfektion, eure beste Version, ist jetzt da! Sie ist schon längst angelegt worden. Sie existiert. Nicht nur als Idee oder als Ideal, sondern dieser Blueprint existiert auf höheren Seinsebenen. Ihr seid bereits die perfekte Version eurer Selbst. Ich kann sie deutlich wahrnehmen. Eure Aufgabe ist es, diesen Blueprint physisch verfügbar zu machen. Doch dies macht ihr nicht durch Übungen und gewaltsamen, zwingenden Techniken. Noch nicht einmal ein Gebet ist notwendig. Glaubt mir, es ist so viel einfacher! Es ist…es ist EINFACH! (sehr bestimmend).

Der Weg der Willensanstrengung ist vorbei.

Dies ist bereits ein neues Zeitalter. Ihr hört viel von Schwingungserhöhungen und von einem Bewusstseinssprung der Menschheit. Doch ich muss da deutlich werden: Es ist nicht so, dass eure gesamte Menschheit diesen Bewusstseinssprung macht. Dies ist nicht so, bitte vertraut nicht auf solche Aussagen. Denn es gibt physische Wesen unter euch, die wollen ganz bewusst NICHT diesen Bewusstseinssprung mitmachen. Es ist ihre Entscheidung, und keiner wird sie zu irgendetwas zwingen. Kein Gott, kein Energiewesen, kein Engel, kein Dämon…und auch ihr solltet das nicht tun. Ihr sollt bei euch bleiben, zentriert. Hinterfragt das Verhalten anderer nicht. Jeder hat seine eigene Geschichte und wird seine eigene Laufbahn haben. Ihr alle seid wie Sterne oder Planeten im Kosmos. Ein jeder auf seiner eigenen Umlaufbahn. Ihr kreiert eine Welt in eurem Denken, Fühlen und Handeln, die nur euch zugänglich ist. Keinem anderem.

Darum ist es so wichtig, dass ihr zuerst schaut, dass eure Welt in Ordnung ist. Schaut darauf, wo es bei euch Blockaden und Barrieren gibt. Gerade im Wechsel der Zeitalter kommen sehr viele Blockaden hoch. Ich will nicht sagen, dass sie aus früheren Leben sind, denn das trifft nicht ganz zu. Es ist schwer in Worte zu fassen, denn ihr seid zu einem großen Teil dafür verantwortlich, was ihr bei euch „kollektives Bewusstsein“ nennt. Dieses Bewusstsein muss gereinigt werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ihr die Schuld, für alles was schief läuft/lief, übernimmt. Es ist vielmehr so, dass ihr diese „Traumata“ in euch selbst bereinigen müsst, sie heilen müsst. Dies ist nicht anstrengend. Es erfordert keine besonderen Fähigkeiten. Das einzige, was ihr dafür benötigt, ist Geduld und Ausdauer. Ihr werdet vermehrt spüren (im Laufe des Jahres), was da so alles hochkommt in euch. Erlaubt es euch, es zu spüren. Beobachtet es, wie es in euch aufsteigt. Lasst es Aufsteigen, ohne es zu unterdrücken, denn nur so kann es sich von alleine reinigen.

Die Energien des Kosmos und von Gaia werden euch dabei unterstützen. Ihr könnt sie aktiv „anzapfen“. Dafür reicht schon ein bewusster Spaziergang in der Natur, um die Unterstützung zu erhalten und zu erfahren. Ihr solltet darüber hinaus viel klares Wasser trinken um die Reinigung zu unterstützen. Umso gesünder euer Körper ist, desto leichter verläuft auch die Reinigung eurer seelischen Blockaden. Darum solltet ihr den Körper unterstützen. Das beste was ihr für euren Körper tun könnt, ist es, gesunde Nahrung zu euch zu nehmen. Besonders ist Obst für euch geeignet, da es sehr viel Lichtenergie enthält, die von euren Zellen absorbiert werden. Auch Gemüse sollte vermehrt gegessen werden. Verwendet Obst und Gemüse reichlich, dann werdet ihr mit anderen Dingen schon zu Recht kommen (er meint damit andere Nahrungsmittel, wie etwa Süßigkeiten oder Milchprodukte).

Doch zwingt euch nicht. Es sollte euch leicht fallen, diese Schritte zu tun. Denn leicht ist richtig. Es ist immer eure Wahl.

Vergisst bitte nie, dass ihr zu jeder Zeit auf euren Blueprint Zugriff habt!

Ihr müsst euch nur öffnen. Ihr müsst noch nicht einmal viel an eurer Persönlichkeit herumschrauben. Ihr müsst lediglich einen offenen Raum (Space) kreieren, indem euer Blueprint wirksam werden kann. Dies geht am besten in Stille, in Meditation, im bewussten Atmen. Meditation ist nicht nur eine Körperhaltung oder Sitzen. Meditation ist vor allem ein Zustand der Offenheit, den ihr über lange Strecken des Tages aufrecht erhalten könnt. Ich muss euch sagen (schelmiches lachen)…Meditation ist eigentlich euer ganz alltäglicher Zustand. Ihr seid bereits ständig in Meditation, nur bekommt ihr davon nichts mit, da ihr ständig in eure Gedanken vertieft seid. Macht öfter mal eine Pause in euren glühenden Köpfchen und atmet einfach mal tief durch! Schaut raus in die Natur, lauscht den Vögeln, beobachtet die Blätter im Wind, fühlt die Sonne auf eurer Haut. Die Natur bringt euch wieder in den Kontakt zu euch selbst und zu eurem meditativen Normalzustand.

Denn genau aus diesem Zustand heraus, entfaltet sich euer Potential, da es dann nicht mehr auf Gegenwehr stößt. Es ist die Kraft der Nullpunktenergie, der Herzenergie. Sie fließt natürlich, wenn man ihr nichts in den Weg stellt. Die Barrieren baut ihr selbst auf. Reißt sie nicht nieder (alter Weg, alte Energie) sondern hört auf damit, sie aufzubauen. Das ist alles. Hört einfach auf damit, euch selbst Steine in den Weg zu legen. Bleibt bei euch, bleibt zentriert, bleibt in eurer Herzenergie – so weckt ihr euren Blueprint und euer Potential beginnt, aus euch heraus zu fließen. Dies verändert euch und eure Umgebung. Herzenergie verwandelt alles!

In Liebe!

Hozea

Leben aus zweiter Hand

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Viele Menschen sind in dieser Zeit unsicher. Sie wissen nicht, was auf sie zukommt und wohin ihre Reise gehen soll. Sie suchen Orientierung, einen Halt. In Religionen, in Philosophien und in anderen Bereichen.

Der Weg der Transformation beinhaltet, diese Orientierungen auf dem Weg fallen zu lassen. Sie grenzen euch ein, euer freies Potential zur Veränderung wird eingeschränkt. Vor allem aber nehmt ihr dadurch dem Leben die Chance, euch zu überraschen. Ihr handelt und lebt in sehr festen Bahnen, die ihr euch durch euer Denken selbst gestaltet habt. Zumindest glaubt ihr das. In Wahrheit läuft ihr auf vorgefertigten Programmen. Ihr machtet das zu eurem Leben, was Andere für euch vorgelegt haben. Seien es eure Eltern, eure Familie, euer Umfeld oder eure Religion. Ihr lebt ein Leben aus zweiter Hand.

Wollt ihr das wirklich?

Ich erinnere euch daran, dass ihr hier seid, um euch selbst zu erfahren. Nicht um andere Menschen zu kopieren und ein Leben zu leben, dass gar nicht eurem individuellen Ausdruck entspricht.

Ihr seid einzigartig! Erkennt ihr das nicht?

Doch, in eurem Inneren wisst ihr das. Euch fehlt lediglich der Mut, diese Einzigartigkeit auch auszuleben. Denn dies erfordert sehr viel Mut. Es ist unbequem, sich so offen zu zeigen. Ja, nicht viele Menschen entscheiden sich für diesen Weg. Sie haben Angst, abgelehnt zu werden.

Ich frage euch nun: Woher kommt diese Angst?

Ihr solltet wissen, dass auf höheren Energieebenen, jeglicher Ausdruck geschätzt wird. Jeder Ausdruck, ob verkörpert oder nicht, ist eine Facette von Spirit. Woher kommt die Angst? Spirit kann sich nicht vor sich selbst fürchten. Ein Fernglas kann sich nicht vor einem anderen Fernglas fürchten. Das wäre unsinnig. Doch ihr macht diesen Unsinn ständig. Ihr habt Angst vor einem Ausdruck, der Ihr selbst seid!

Wenn ihr Angst habt, dass euch andere Menschen schlecht behandeln könnten, oder euch auslachen, sich über euch lustig machen oder hinter eurem Rücken reden, dann habt Ihr Angst vor eurer Ganzheit, eurer Harmonie. Dies klingt für euch wahrscheinlich eigenartig. Aber es ist so. Andere Menschen sind Facetten von euch Selbst. Es gibt keine Trennung in Spirit. Dieses Allbewusstsein enthält jegliche Vorstellung und jegliche Facette. Auch jegliche Meinung und jeglichen Ausdruck.

Dies bedeutet, dass ihr nur mit „unangenehmen“ Tatsachen konfrontiert werdet, wenn ihr genau diesen Ausdruck nicht würdigen könnt!

Dies ist sehr wichtig für euch, dieses Prinzip zu verstehen. Um in der Fülle zu leben und sie auch physisch zu manifestieren, darf es keine Unstimmigkeiten mit eurer „Außenwelt“ geben. Denn diese Welt existiert überhaupt nicht ohne euch (euch=Spirit). Sie ist nicht Außen, sondern vielmehr Innen. Darum verleugnet Ihr euch selbst, wenn ihr an eurer Welt etwas auszusetzen habt.

Eure ganze Gesellschaft ist auf Verleugnung aufgebaut. Sie hat ihre Charakteristik nur wegen dieser Verleugnung, die darin besteht, die Welt und ihre Menschen zu verdammen. So muss es nicht sein. Ich erinnere euch immer wieder gerne daran, dass Ihr die freie Wahl habt. Ihr müsst euch nicht verleugnen. Ihr müsst keinen Hass säen, der darin besteht, sich Feindbilder im „Außen“ zu erschaffen. Ihr hasst euch dadurch nur Selbst. Und ihr merkt das auch. Eure Gefühle sind immer verlässlich. Ihr kennt ganz genau das Gefühl, wenn ihr Euch über irgendetwas ärgert, über die neuesten Nachrichten oder über Geschichten, die man euch so erzählt. Dieses Gefühl ist nicht angenehm. Zumindest sollte es nicht angenehm sein. Doch es gibt sehr viele unter euch, die nach diesem Gefühl süchtig geworden sind. Sie sind in eine Falle getappt, aus der sie nicht mehr herauskommen. Sie produzieren immer weiter und weiter schlechte Nachrichten, Neid, Missgunst und üble Rede, nur damit sie weiter in ihren bekannten Gefühlen leben können.

Dies ist nicht euer Weg, hört Ihr. Ihr müsst lernen, dass diese Menschen es so gelernt haben. Sie wurden so großgezogen. Ihre Eltern hatten meist die gleiche Energie. Bei Euch wird das nicht anders sein. Es gibt heutzutage noch sehr wenige Menschen, die in einer positiven und spirituellen Energie aufwachsen. Selbst eure „Indigokinder“ wachsen oftmals in einem schwierigen Umfeld auf. Doch ihr alle seid „Indigokinder“. Euer Alter spielt dabei überhaupt keine Rolle, auch keine Fähigkeiten. Ihr müsst keine Fähigkeiten zur Schau stellen, wie etwa Thelepathie.

Es kommt alleine auf Euer Herz an und darauf, wie weit Ihr Eurem Herzen Ausdruck verleihen wollt!

Um dieses Herz auszudrücken bedarf es einiger Eigenschaften:

Mut, Selbstbewusstsein und vor allem Offenheit.

Offenheit gegenüber den eigenen Gedanken und dadurch auch den Menschen, die sich euch zeigen werden, denn diese zwei Dinge gehören zusammen.

Wenn ihr daran arbeiten wollt, dann stehe ich euch zur Seite! Und nicht nur ich, auch andere Wesenheiten sind für euch da. Denn ihr seid geliebt, hört ihr?

In Liebe!

Hozea

Erste weltweite Botschaft!

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Ich freue mich darüber, dass gerade Du diese Zeilen liest. Dies ist kein Zufall. Es gibt im Universum so etwas wie Bünde. Sie sind Gemeinschaften zwischen Energien, die miteinander in Resonanz stehen. Euch ist auch das Prinzip der Resonanz beigebracht worden. Gleiches zieht Gleiches an. Stets ist die Energie entscheidend.

Diese Energie wird vom Herzen gespürt und ausgestrahlt, von nichts anderem. So kann euch manches, was euch umgibt, logisch erscheinen, aber es würde nicht zu eurer Entwicklung beitragen. Darum ist es immer wichtig, in euer Herz reinzuspüren, und damit meine ich nicht das biologische Herz, sondern das spirituelle Herz. In vielen Traditionen wird dies entweder mit Feuer oder mit Licht gleichgesetzt. Diese drei Begriff sind Synonyme.

Um mit mir, Hozea, arbeiten zu können muss diese Herzenergie passend sein. So ist es nicht nur mit reinen Energiewesen, sondern auch mit euren Partnerschaften und menschlichen Beziehungen. Eine tiefe Ebene kann nur durch eine passende Herzenergie co-kreiert werden.

Darum müsst ihr spüren, wie ihr mit meiner Energie klar kommt. Sie ist nicht so leicht verdaulich wie andere Energien. Habt ihr euch aber erst einmal daran gewöhnt, so kann sie euch sehr wertvoll werden. Durch Saint Germain habe ich den direkten Weg des Energieaufstiegs und der Transformation gelernt. Er ist mein Meister gewesen. Darum, wenn du schon mit Saint Germain zusammengearbeitet hast, wirst du keine Probleme mit mir, Hozea haben (er lacht). Denn du gehörst zu diesem energetischen Bund, wie auch ich dazu gehöre.

Uns allen, die wir zu diesem energetischen Bund dazugehören, ist es ein dringendes Bedürfnis, Veränderungen zu initiieren, seien sie persönlich, familiär oder global. Wir können nicht auf der Stelle treten, zumindest nicht lange (er kichert). Natürlich gibt es Phasen des Stillstandes. Sie sind ganz natürlich. Aber du weißt, dass dir diese Phasen nicht gerade leicht fallen. Dies ist/war für keinen von uns leicht. Doch diese Phasen gehören zur Entwicklung dazu und stellen sich leider erst im Rückblick als ein Teil der Segnung dar, die Spirit eingeleitet hat. Vorher können wir dies nicht klar sehen. Wir haben eher das Gefühl, dass wir uns sogar Rückentwickeln, von unserer spirituellen Stufe herunterfallen oder einfach unsere Mission aus den Augen verlieren.

Meine lieben Freunde, ich weiß genau wie das ist und wie sich das anfühlt, denn ich musste es selbst durchmachen. Es war nicht immer leicht für mich, manchmal stand ich am Abgrund. Doch Saint Germain hielt das Vertrauen zu mir aufrecht damit ich nicht fallen konnte. Er musste das nicht. Ich habe mehr als einmal eine Verpflichtung mit ihm gebrochen. Trotzdem stand er zu mir (sehr emotional).

Ich möchte auch für euch da sein. Ich liebe euch, jeden einzelnen von euch. Ihr seit Pioniere für diesen Planeten und ihr wisst das. Ihr habt euch schon für diesen Weg entschieden. Schon sehr lange. Darum könnt ihr auch niemals ganz von eurem Weg abkommen. Ihr werdet in dunkele Seinsbereiche vorstoßen, das ganz sicher. Auf der emotionalen Ebene wird sehr viel mit euch passieren. Ihr werdet oftmals traurig sein und euch niedergeschlagen und hilflos fühlen. Dies ist normal, glaubt mir und vertraut mir. Ihr dürft an diesen Punkten eurer Entwicklung nicht verzweifeln, denn ihr werdet lernen, diese Energien, die euch momentan noch überwältigen, meistern zu lernen.

Um euch dabei bestmöglichst zu unterstützen, habe ich meine Mission begonnen. Ihr nennt dieses Jahr 2016. Es hat die Quersumme 9, eine heilige Zahl, die Umkehrung der materiellen Stufe. Dies alles müsst ihr symbolisch verstehen. Ihr habt eine Vorliebe für Zahlen und Daten. Ihr müsst jedoch lernen, sie als reine Symbolik zu betrachten, denn alles was geschieht, geschieht immer nur im ewigen Jetzt. Darum ist die Arbeit der Transformation und es Aufstieges so leicht, aber doch gleichzeitig so schwer, da ihr es gewöhnt seid, in Zeiträumen zu denken. Ihr seid es gewöhnt, in die Zukunft zu blicken. Euer Begriff „Entwicklung“ wird stets mit der Zukunft verbunden. Aber diese Sichtweise ist nicht ganz korrekt, denn Entwicklung kann zu keinem anderen Zeitpunkt ausser Jetzt stattfinden. Entwicklung ist Jetzt. Immer. Das ist DIE Chance, meine lieben Freunde!

Ich freue mich ganz besonders hier zu sein und ich bin gespannt, wie meine Mission verlaufen wird. Meine Mission ist so etwas wie mein „Meisterstück“, müsst ihr wissen. Meinen Weg der Einweihung habe ich mit der Hilfe meines Meisters und Lehrers Saint Germain abgeschlossen. Doch die tatsächliche Praxis wird jetzt geschehen. Darum ist die Erde, genauso wie für euch, nun auch mein Schulungsplanet (warmes Gefühl der Allverbundheit).

In Liebe!

Hozea