RSS-Feed

Schlagwort-Archive: aufstieg 5. dimension

Informieren der ICH BIN Präsenz

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Heute möchte ich zu euch folgende Worte sprechen: Worte der ICH BIN Energie. Es ist das Lieblingsthema von Saint Germain. Auch mir ist es ein großes Anliegen, dieses Thema euch näher zu erläutern. Es hat eine große Relevanz in eurem Leben. Dieses Prinzip ist das oberste Prinzip des Transformationsprozess. Also hört genau zu, ich fasse mich sehr kurz und sehr prägnant:

Die ICH BIN Energie ist ein Präsenzform. Sie ist wahrhaftig Spirit. Spirit im Inneren – Spirit im Äußeren. Ich drücke es so aus, da es für Spirit keinen Aufenthaltsort gibt. Er/Sie ist überall und nirgendwo. Doch ihr als Menschen, und wir als Energiewesen drücken Spirit aus. Dies geschieht durch die ICH BIN Energie. Ihr werdet weder von Spirit gelenkt, noch ist euer Schicksal vorgeschrieben.

 

Ihr habt eine Wahl und diese Wahl bedeutet Verantwortung.

 

Nur in der Erkenntnis davon, was Spirit ist, und wie die ICH BIN Energie beschaffen ist, liegt euer Freiheitspotential. Erkennt ihr diese Dinge nicht, so lebt ihr in Unfreiheit, ihr werdet von eurer Außenwelt in Beschlag genommen und sie wird euch formen, nach ihren Regeln und Doktrinen. Doch dies muss nicht so sein.

Stellt euch die ICH BIN Energie wie eine Energieblase vor, die aus eurem Inneren ausstrahlt und euren Körper umhüllt. Das, was ihr auf eurer Erde „Aura“ nennt, ist die physische Ausstrahlung dieser ICH BIN Energie. Und hierin liegt der Schlüssel:

 

Ihr könnt diese Aura mit euren eigenen Informationen speisen und sie dementsprechend aufbauen. Ihr habt die vollkommene Macht darüber, wie ihr eure ICH BIN Präsenz ausleben möchtet.

 

Ihr könnt sie mit Liebe und Licht speisen oder auch mit Hass und Verachtung. Egal was ihr tut, ihr werdet diese ICH BIN Präsenz, geprägt mit euren Informationen, in eure Welt hinaussenden und dementsprechend repräsentieren. Das, was ihr aussendet, werdet ihr potenziert wieder erhalten. Es wird eine Reflexion dessen sein, was ihr aussendet.

Meine Lieben, es ist sehr wichtig zu verstehen, dass „andere Menschen“ denen ihr begegnet, nicht wirklich „Menschen“ (in Form von Dingen an sich) sind. Sie sind keine autonomen Dinge, die in einer Außenwelt herumlaufen, und die mit euch nichts zu tun haben. Es ist nicht so. Ihr seid alle innerhalb von Spirit verbunden und auch wir Energiewesen sind es. Wir könnten ohne euch nicht existieren, so wie ihr ohne uns nicht existieren könnt. Und wir alle sind wiederum in Spirit vereint. Dies ist ungemein wichtig zu verstehen.

 

Eure Außenwelt ist kein objektives „Etwas“. Sie ist ein Ausdruck von euch selbst und spiegelt euch selbst wieder. Darum ist so wichtig, darauf zu achten, wie ihr eure ICH BIN Präsenz informiert, wie ihr sie gestaltet.

Es wäre aus dieser Sichtweise nicht klug, wenn ihr sie mit Hass, Verachtung, Ablehnung und Negativität informiert. Und ich kann euch nur raten, darauf zu achten, dass ihr dies nicht tut. In keinster Weise. Ihr dürft dies tun, da ihr einen freien Willen habt. Doch es wird euch zu nichts nütze sein, außer zu Erkenntnissen, die jedoch auf angenehmere Weise eintreten können. Auch wenn ihr denkt, ihr könntet euch dadurch verteidigen oder besser in der Welt durchkommen…es ist ein Irrtum.

Nur Spirit schenkt Sicherheit und nur auf Spirit könnt ihr bauen!

Dies wurde in euren religiösen Schriften sehr deutlich angesprochen. Doch was durch diese Schriften nicht so durchscheint, ist, dass Spirit nicht getrennt von euch ist. Es ist kein „Schutzpate“, der über euch wacht, irgendwo ganz weit weg. Ihr müsst noch nicht einmal zu „ihm“ beten. Er ist inwendig in euch, so wie es auch Yeshua ausgedrückt hat.

 

Das beste Gebet, dass ihr Spirit schenken könnt, ist, dass ihr ihn vollkommen anerkennt als eure ICH BIN Präsenz.

Da ihr Miterschaffer seid an diesem großen Werk, könnt ihr auch frei verfügen über diese ICH BIN Präsenz und somit euren ganz individuellen Ausdruck in die Schöpfung hineintragen. Doch ihr kommuniziert ständig. Auch wenn ihr ganz alleine daheim sitzt und überhaupt nichts tut, so kommuniziert ihr. Es ist unmöglich für euch nicht nicht zu kommunizieren. Darum ist es auch wichtig, bewusst zu sein und so oft es geht, euch an eure ICH BIN Präsenz zu erinnern. Glaubt mir, die Aura lässt sich von einem zum anderen Moment wandeln. Eure Kirlian Photographien (wurden von Semjon Kirlian und Walentina Kirliana entwickelt. Es ist ein Photographieverfahren, mit dem die Aura abgebildet werden kann) haben dies bewiesen.

 

Äußere Gegebenheiten wirken auf die Aura ein. Doch ihr könnt die Laufrichtung umdrehen, indem ihr in eure ICH BIN Präsenz tretet und sie informiert. Ihr seid keine Opfer der äußeren Umstände, solange ihr dies nicht wählt. Ihr könnt vielmehr die Außenwelt informieren, genauso wie ihr eure ICH BIN Präsenz informiert. Dies ist der ganze Trick der Manifestation. Verändert eure ICH BIN Präsenz und eure Außenwelt wird sich verändern. Und dies ist keine Möglichkeit, sondern ein Gesetz.

ich_bin

 

Also achtet auf euch selbst und eure Umwelt als ein Teil von euch und informiert eure ICH BIN Präsenz mit Harmonie, Entfaltung, Selbstbewusstsein, Wohlwollen, Liebe und Fülle. Wie man schon früher sagte: Die Veränderung in der Welt seid ihr selbst!

In Liebe!

Hozea

Lass dich nicht von der Negativität einfangen

Veröffentlicht am

Mein lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Ihr erlebt zur Zeit in eurer Welt einen erneuten Aufschwung an Negativität. Vieles verändert sich in den äußeren Zuständen eurer Welt, sozial und auch politisch. Dies ist eine Bewährungsprobe für alle Lichtarbeiter. So sehr ihr es euch auch wünscht, ihr werdet im Außen mit Negativität konfrontiert werden. Nun liegt es an euch, euer inneres Licht zu stärken!

Die Welt brauch Menschen wie ihr. Die Welt brauch Menschen, die das alte Spiel der Gegensätze durchschauen und es auf liebevolle Weise klären können. Es ist nicht eure Aufgabe, alleine die Welt zu verändern oder zu heilen. Nein, diese Bürde müsst ihr euch nicht auferlegen. Eure Aufgabe wird es in nächster Zeit sein, euren inneren Frieden nach außen zu projizieren.

Was ist damit gemeint?

Als erstes ist es wichtig zu verstehen, dass ihr nicht aktiv gegen die Negativität ankämpfen müsst.

Ihr seid es vielleicht gewöhnt, positive Impulse in Form von Sprache und Argumenten zu vermitteln. In euren Gesprächen versucht ihr, mit euren Argumenten auf den Geisteszustand eurer Mitmenschen einzuwirken. Dies funktioniert – aber nicht sehr oft.

Die meisten Menschen beziehen ihre inneren Überzeugungen aus den Medien und aus euren Nachrichten. Ihr wisst selbst, dass dies kein guter Weg ist, um eine harmonische Sicht der Dinge zu entwickeln. Aber für eure Mitmenschen scheint dies ganz normal zu sein. Sie verstehen nicht, dass sie durch diese Herangehensweise in sich selbst Barrieren errichten, die betitelt werden können als Angst, Missmut, Verzweiflung, Hass, Geringschätzung. Es ist ein selbst errichtetes Gefängnis. Ihr könnt dies klar sehen, aber die meisten Menschen nicht. Im Gegenteil, sie fühlen sich darin sogar wohl.

Ihr müsst wissen, dass es noch zu wenige unter euch gibt, die einen liebevollen Weg zur Selbstbestimmung angetreten haben. Den allerersten Schritt haben diese Menschen noch nicht getan. Doch ich muss euch daran erinnern, dass ihr stets den freien Willen jedes Menschen akzeptieren und respektieren müsst. Darum ist es vordergründig eure Aufgaben, nicht mit Argumenten auf sie einzuwirken.

Geratet ihr in negative Situationen, in denen die Sprache eurer Mitmenschen mit Negativität durchtränkt ist (politische Debatten, Flüchtlingsdiskussionen, Kriegsszenarien, Gewalttaten usw.) so solltet ihr folgendermaßen vorgehen:

 

1. Versucht eure innere Mitte zu wahren und enthaltet euch eurer Meinung

.
2. Startet einen inneren Dialog, keinen äußeren Dialog

.
3. Benutzt in eurem inneren Dialog kraftvolle Sätze, wie etwa:

„Ich bin Licht und Liebe“ 

„Ich lebe stets in einem Zustand der Harmonie“

„Ich bin stark und ausgeglichen“ 

„Ich liebe das Leben und wähle die Freude“

.
Es geht darum, ein stiller(!) Transformator der Liebesenergie zu sein. Wenn ihr diese 3 Schrittmethode benutzt, dann werdet ihr eine heilende Präsenz aufbauen, von der jeder profitiert – ihr selbst und eure Mitmenschen, mit denen ihr gerade zusammen seid.

Erwartet keine direkten Ergebnisse, außer bei euch selbst. Eure Energie kann auch erst nach Stunden oder nach Tagen bei euren Mitmenschen „einschlagen“. Macht euch darüber nicht im geringsten Gedanken. Alles was ihr tun müsst, ist, eure liebevolle Präsenz zu halten und auszustrahlen. Dies bedeutet Heilung in der 5. Dimension.

Ich weiß, dass diese Art von Heilung noch nicht so präsent ist. Sie wird es aber werden. Denn die meisten von euch spüren schon seit längerem, dass sie in Diskussionen meist den kürzeren ziehen und dass diese euch aus eurer Mitte herausbringen. Und tatsächlich verliert ihr auch an Energie. Dies ist so, weil jede Diskussion eine Art von Konflikt darstellt. Konflikt ist Kampf. Konflikt ist Zerstörung von Energie. Reine Präsenz ist Aufbau von Energie. Es ist tatsächlich die beste Methode, um mit der Negativität umzugehen und gleichzeitig die konstruktivste, da sie euer Umfeld direkt miteinbezieht.

Ich sage euch (sehr liebevoll): Ihr dürft euch erlauben, nicht zu Allem was so um euch herum geschieht, eine Meinung zu haben. Erlaubt es euch. Es ist euer Leben. Es ist euer Weg.

Ihr müsst nicht „auf dem neusten Stand“ sein. Ihr seid dazu aufgerufen, eure Informationen ganz bewusst selbst zu wählen!

Jeder Mensch hat ein Gefühl für die Energieschwingung von Informationen. Nicht nur Menschen, auch Tiere, Pflanzen, selbst Mineralien spüren diese Schwingungen. Und sie haben einen direkten Einfluss auf die physische Präsenz (siehe dazu auch das Reisexperiment von Masaru Emoto). Also fühlt einfach in euer innerstes, wenn ihr auf neue Informationen trefft. Wie fühlen sie sich an? Lasst eure Logik und euren Verstand außer Acht und fühlt einfach nur. Geht in euch, lasst die Schwingung wirken. Dies ist ein machtvolles Werkzeug.

Es gibt so etwas wie eine Regel: Informationen mit hoher und sehr hoher Schwingung werdet ihr nicht durch eure alten Kanäle finden (hiermit sind Fernseher, Reportagen, Nachrichten, Tageszeitungen gemeint). Sie werden euch nicht auf dem goldenen Tablett präsentiert (lacht). Es ist so eine Art Versteckspiel. Ihr müsst euch auf die Suche machen, nach diesen Informationen. Sie haben sich versteckt. Doch habt ihr erst einmal ein paar von ihnen (den hochschwingenden Informationen) entdeckt, so zeigen sie sich euch immer mehr. Ihr kreiert dadurch einen „positiven Teufelskreislauf“.

Ihr habt einen Kanal erschaffen, der es euch ermöglicht, euch neu zu vernetzen und auf die Suche zu gehen, ohne überhaupt euer Haus zu verlassen (sehr wahrscheinlich meint er damit das Internet). Nutzt diese Gelegenheit und vergisst dabei nie, zu fühlen. Denn es gibt auch „getarnte Informationen“, die sich äußerlich positiv zeigen, es jedoch vom Schwingungsgehalt nicht sind. Ihr seid aber alle dazu fähig. Es ist eine Sache von Sekundenbruchteilen. Manchmal müsst ihr noch nicht einmal genau lesen, da ihr es schon vorher fühlt/wisst, dass diese angebotenen Informationen nicht zu euch passen. Das selbe könnt ihr auch auf eure Mitmenschen anwenden. So könnt ihr oftmals der Negativität schon vorher entweichen, bevor ihr darin verwickelt wird.

Denn eines muss ich ganz deutlich aussprechen:

Ihr seid nicht dazu da, in die Negativität einzutauchen oder reinzustolzieren, wie in eine Krisengebiet, damit ihr es heilen könnt! Vergisst diesen Gedanken, er gehört zur alten Energie. Keine Konfrontation. Kein Kampf. Das ist unsere Devise.

Entwickelt euer Selbstbewusstsein.

Agiert Selbstbestimmt.

Haltet eure innere Ruhe.

Beachtet die 3 Schritt Methode.

Bleibt in eurer Präsenz.

Bleibt im Licht.
In Liebe!

Hozea