RSS-Feed

Schlagwort-Archive: alles ist eins

Islam und andere Religionen

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Heute möchte ich mit euch über ein sehr interessantes Thema sprechen. Es geht um die Religionen eurer Welt. Ihr erlebt zur Zeit wieder sehr viele Unruhen, aufgrund von religiösen Disputen. Doch dies war schon immer ein Teil eurer Entwicklung. Es ist ein uraltes Thema, das sich in einer Schleifenform immer wieder in eurer äußeren, sichtbaren Welt, entfaltet.

Vielleicht gehört ihr schon einer Religion an oder zählt euch selbst dazugehörig. Vielleicht habt ihr in der Vergangenheit eure Religion gewechselt oder seid atheistisch geworden. Unabhängig davon, was eure Ausgangssituation darstellt, werdet ihr euch zu irgendeiner Philosophie zugehörig fühlen. Diese kann philosophisch oder religiös geformt sein. Selbst wenn ihr euch noch nie mit Religion oder Philosophie auseinandergesetzt habt, so werdet ihr doch eine persönliche Philosophie verfolgen, auch wenn es euch im Moment nicht so präsent ist. Ihr habt Meinungen. Ihr habt Vorurteile. Ihr habt Gewissheiten.

Ich möchte direkt zum Kern der heutigen Botschaft kommen. Ist es nicht so, dass ihr euch permanent fragt, ob euer Lebensweg auch der richtige ist? Selbst wenn ihr einer Religion angehört, so habt ihr doch immer einen Restzweifel. Ihr fragt euch:

Was wäre, wenn „meine Religion“ letztendlich doch nicht die „Wahrheit“ ist?

Was wäre, wenn ich mein ganzes Leben lang einem falschen Weg gefolgt bin?

Dies sind Fragen, die ihr euch alle in der ein oder anderen Weise schon gefragt habt. Ist es nicht so? Euer Lebensweg verläuft nicht wie eine gerade Linie. Ihr biegt an vielen Ecken ab, schaut nach, was euch dort so erwartet, geht ein Stück, und biegt dann nach einer Weile wiederum ab in eine andere Richtung. Und lasst es mich deutlich aussprechen: Dies ist alles wunderbar! (sehr herzlich)

 

Es gibt keinen falschen Weg in eurer Entwicklung.

.

Jede Religion eurer Welt behauptet für sich, dass sie „die Wahrheit“ sei. Das macht euch zu schaffen und dies ist vollkommen verständlich. Doch betrachten wir diesen Punkt genauer: Um diese „Wahrheit“ zu leben, müsst ihr logischerweise auch ein Anhänger der jeweiligen Religion sein. Es wird ein Schnitt zwischen den Menschen gezogen. Die Gläubigen auf die eine Seite, die Ungläubigen auf die andere Seite. Dies ist das Grundschema aller Religionen, müsst ihr wissen. So, was fällt euch daran auf? Richtig, es ist pure Dualität und pure Verurteilung. Es gibt nicht nur Möglichkeit A und B, sondern es gibt unzählige Zwischentöne und Schattierungen zwischen diesen Möglichkeiten. Ihr könnt Menschen nicht in solche Schubladen stecken, nicht in dieser absoluten Weise.

Doch wie kommt ihr aus diesem Dilemma heraus? Ich weiß, dass sehr viele von euch ein „gottgefälliges Leben“ leben möchten. Darum schließt ihr euch ja auch Religionen an. Ein ganz logischer Schritt.

Doch was ist jetzt die Wahrheit? Was ist die Wahrheit?

Und hier stoßen wir jetzt an einen Punkt, der euch möglicherweise verwirren könnte:

 

Alle Religionen sind wahr! Alle Philosophien sind wahr!

.

Wie kann man das verstehen? Meine Lieben, so verwirrend wie dies vielleicht wirkt, ist es nicht. Bitte schaut euch zunächst diesen folgenden Satz an:

 

Deine Religion ist wahr, wenn sie deine Wahrheit und Wahrhaftigkeit ausdrücken kann.

.

Lasst diesen Satz zunächst mal ein wenig auf euch wirken…

Ok. Wie ihr sehen könnt, haben wir hier eine andere Verteilung, ein anderes Schema. Es geht nicht um die Wahrheit von Gott, sondern es geht um eure eigene, individuelle Wahrheit. Doch wie kann ich so etwas sagen? Ist das nicht „Gotteslästerung“?

Kurz: Nein, ist es nicht. Es lästert höchstens eure alte Vorstellung von Gott. Was ihr im allgemeinen „Gott“ nennt, ist ein veraltetes Relikt, eine überholte Vorstellung. Immer mehr Menschen entdecken in dieser Zeit, dass diese alte Vorstellung ihrer Erfahrung und insbesondere ihrem Gefühl widerstrebt. Denn ihr beginnt, langsam aber sicher, Gott in euch selbst zu entdecken!

Ihr seid ein Teil von Spirit (Hozeas Ausdruck für Gott) und ein vollkommener Ausdruck davon. Ihr habt von Spirit einen freien Willen und einen ausgeklügelten Verstand bekommen. Dies sind eure weltlichen Werkzeuge, mit denen ihr eure Wahrheit erkunden könnt und vor allem, sie selbst erschaffen könnt! Ihr wisst ganz genau, dass ihr die Macht dazu habt. Um diese – eure Wahrheit – zu erkunden, ist es für viele Menschen sehr dienlich, sich bereits bestehenden Religionen anzuschließen. Darin liegt überhaupt kein Fehler und es kann euch eine sehr große Hilfe sein. Ferner kann es sein, dass ihr euren Weg bis zu eurem physischen Abtreten auf diesem Planeten, innerhalb einer einzigen Religion geht. Und das ist wunderbar. Es spricht nicht im geringsten etwas dagegen. Es ist ganz alleine eure Entscheidung, wie ihr eure Wahrheit erkundet und wo ihr sie findet.

Seht ihr, es ist im Grunde sehr einfach:

 

Es geht nicht darum, sich einer bestehenden „Wahrheit“ anzuschließen, sondern darum, eure eigene Wahrheit zu suchen und sie auszudrücken. Darum sagte ich, dass es in dieser Hinsicht keine Fehler gibt.

.

Es gibt in dieser Sicht keine „Ungläubigen“, denn jeder von euch glaubt an etwas.

 

Und Spirit verurteilt nicht. Er verurteilt nicht. Sonst hättet ihr von Spirit keinen freien Willen bekommen.

.

Wenn es tatsächlich so wäre, dass es eine übergeordnete, göttliche Wahrheit gäbe, dann wäre es ein leichtes für Spirit, euch in diese Wahrheit einzugliedern und euch gleichzuschalten. Aber was würde dies für euch bedeuten? Ihr würdet dadurch nicht viel mehr als ein Roboter sein. Ihr würdet nur funktionieren. Kein freier Wille und keine Entscheidung. Aber Spirit ist absoluter freier Wille, und so seid ihr es auch. Ihr habt diese Potential in euch, einen absoluten freien Willen auszudrücken. Darum ist es auch so wichtig, dass ihr zunächst einmal eure eigene Wahrheit erkundet. Und wenn ihr sie gefunden habt, dann könnt ihr in dieser Wahrheit leben und sie vollkommen ausdrücken, was einem absoluten freien Willen entspricht. Aber natürlich geht dies nicht von heute auf morgen. Es ist ein Prozess den ihr durchlaufen müsst. Darum seid ihr hier. Ihr seid auf dem Wege, euren absoluten freien Willen zu erkunden und ihn zu erschaffen.

Dieser Prozess drückt sich in eurer physischen Welt oftmals als Konflikt aus. Ihr seht, dass sich Menschen bekriegen und ihr merkt auch oftmals einen inneren Krieg. Konfliktsituationen in eurem Inneren. Dies sind ganz einfach Manifestationen eurer Entwicklung, die in Richtung Einheit geht. Denn je näher ihr eurer Wahrheit kommt, desto mehr könnt ihr sie auch euren Mitmenschen zugestehen. Anstatt Konflikt werdet ihr Respekt manifestieren. Anstatt die Unterschiede herauszuheben, werdet ihr die Gemeinsamkeiten betonen.

Darum lasst es mich kurz zusammenfassen:

Ihr könnt jederzeit aus einem Pool von Möglichkeiten wählen. Ihr könnt zu jeder Zeit, jeder Religion oder Philosophie beitreten. Genauso könnt ihr sie auch wieder zu jeder Zeit verlassen und euch neuen Dingen zuwenden. Schaut in erster Linie auf euch selbst und nicht darauf, welchen Weg eure Mitmenschen nehmen. Lasst jedem die Freiheit, an das zu glauben, an was er möchte. Ihr alle seid auf dem Weg zu eurer eigenen Freiheit und zur Einheit. Erkennt, dass es stets nur individuelle Wahrheiten geben kann. Erkennt, dass nichts in der Welt festgeschrieben steht. Alles schwingt stets in einem Wandel, so auch ihr. Wenn ihr bemerkt, dass es euch von eurer Religion oder Philosophie wegzieht, dann geht einfach mit, ohne Widerstand zu leisten. Folgt eurer Intuition und eurem Gefühl. Vielleicht fühlt ihr euch woanders besser aufgehoben. Vielleicht kehrt ihr nach einer Weile wider gestärkt zurück, mit noch tieferem Glauben.

In dieser Welt, und im gesamten Kosmos, geht es immer nur um Selbstentfaltung. Spirit möchte sich durch euch entfalten. Ihr kreiert für Spirit die verschiedensten Erfahrungsmöglichkeiten und dadurch seid ihr geehrt. Es läuft nichts verkehrt in eurer Welt. Die Konflikte und unschönen Dinge, die ihr erlebt, sind Teil eines Entwicklungsprozesses. Es läuft nichts verkehrt mit euch. Ihr seid stets auf dem Weg, egal wo ihr euch befindet.

Lasst euch niemals von anderen einreden, dass ihr Ungläubige seid, dass euer Weg im Verderben endet, dass ihr Schuld in euch trägt oder dass auf euch die Hölle wartet oder ähnliche Dinge.

 

Macht euch vollkommen frei von den Meinungen anderer (auch, wenn es an der Zeit ist, von den „autoritären heiligen Schriften“) und taucht ein in euer eigenes, innerstes Erleben und Fühlen. Dies müsst ihr ganz alleine entdecken.

Ihr müsst euch, im wahrsten Sinne des Wortes, ganz alleine erschaffen. Die „Rohmaterialien“ (unser Körper, unser Verstand, unser Herz, unser Gefühl) habt ihr von Spirit bekommen. Sie sind eine Leihgabe von Spirit. Benutzt sie weise und benutzt sie zum Besten für euch selbst und für eure Mitmenschen und ihr werdet sehen, dass ihr dadurch immer mehr zu eurer eigenen und individuellen Wahrheit findet. Dies ist eure Aufgabe und der Quell der höchsten Freude.

Wenn ihr eins werdet mit dem göttlichen Willen, so werdet ihr eins mit dem Kosmos. Und dieser göttlicher Wille ist der absolute und freie Wille den ihr in euch selbst erschaffen müsst! Denkt darüber nach…

In Liebe!

Hozea

maxresdefault

Advertisements

Der Lichtarbeiter Mythos

Veröffentlicht am

 

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Ich spreche nun vor allem zu denjenigen Menschen, die sich als Lichtarbeiter oder als spirituelle Krieger bezeichnen. Es ist sehr schön zu sehen, dass es eine sehr große Anzahl an Menschen weltweit gibt, die sich so bezeichnen und aktiv sind. Ihr denkt, die Anzahl wäre sehr gering. Aber das ist nicht so. Nur erfährt man von diesen Menschen nicht viel, außer sie befinden sich im direkten Umfeld. Also lasst euch nicht täuschen, es gibt sehr viele da draußen, die sich aktiv für das Licht einsetzen.

Doch ich kann beobachten, dass viele sich dadurch eine Ego Identität schaffen. Meine Lieben, es geht nicht darum, heiliger oder verklärter als eure Mitmenschen zu sein. Wir (Hozea und andere Wesenheiten) sind dafür da, euch zu unterstützen, dass ihr eure Mitmenschen inspirieren könnt, in dem Maße, dass sie Lust bekommen, den selben oder einen ähnlichen Weg wie ihr ihn geht, zu gehen. Dies könnt ihr aber nicht erreichen, in dem ihr euch überlegen oder weiter entwickelt fühlt. Damit legt ihr euch selbst und auch euren Mitmenschen Steine in den Weg. Ihr schafft dadurch eine Barriere, durch die eure Herzenergie nicht mehr frei fließen kann. Vergleichende Gedanken sind eine sehr große Barriere dafür. Eure Herzenergie fließt nur dann wirklich frei, wenn ihr in der Annahme seid, ganz ohne Bewertung und Vergleich. Dies ist sehr wichtig für euch!

Der zweite Punkt, den ich ansprechen möchte, ist folgender:

Ein Lichtarbeiter kämpft nicht!!! (sehr eindringlich formuliert)

Ihr seid keine Kämpfer. Ihr seid Lichtbringer. Das Licht kämpft nicht gegen die Dunkelheit, sondern das Licht strahlt einfach nur. Thema erledigt.

Es geht und ging nie um einen Kampf gegen die sogenannten Dunkelmächte. Denn gerade dieser Kampf ist mitverantwortlich, dass diese Mächte existieren. Und ja, ich kann euch bestätigen, dass es sie gibt. Dies ist sehr offensichtlich. Aber ihr müsst euch weder über sie informieren, noch gegen sie kämpfen und vor allem:

Ihr braucht keine Angst vor ihnen zu haben!

Die Dunkelheit kann das Licht nicht überwältigen, wenn es am strahlen ist. Dies funktioniert nicht und das wissen sie. Also versuchen sie mit allen Mitteln, euer Licht zu verdecken und eure Frequenz herunterzuziehen. Aber dies würde überhaupt nicht funktionieren, wenn ihr nicht freiwillig mitmachen würdet. Ihr legt selbst euren Fokus auf diese negativen Dinge. Wenn ihr glaubt, gegen diese Dunkelmächte kämpfen zu müssen, seid ihr schon in der Falle. Ihr manifestiert Kampf. Und Kampf ist sehr sehr weit entfernt von der Einheit, von dem allumfassenden Bewusstsein und der „Ich bin“ Präsenz.

Und ich sage euch, dass ihr sehr machtvoll sein könnt. Ihr könnt diese Dunkelmächte vollkommen aus eurer Welt verbannen. Es sind keine physische Wesen, wie etwa Dämonen oder andere Gestalten, die euch an den Kragen wollen. Es sind lediglich Projektionen eures eigenen Selbst, die ihr nach Außen legt. Sie sind ein Teil eures Bewusstseins und gerade deswegen unterliegen sie auch eurer Macht – eurer Macht zur Wahl. Ja, meine lieben Freunde, ihr könnt wirklich zu jedem Zeitpunkt wählen. Ihr müsst euch wirklich angewöhnen, einfach nur zu wählen – nicht zu kämpfen!

Formuliert folgenden Satz:

Ich wähle ganz bewusst, genau hier und jetzt, das Licht

Dies ist ein sehr machtvoller Satz und ihr solltet ihn immer dann anwenden, wenn von euch eine Wahl verlangt wird. Diese Wahlen sind gar nicht so großartig und offensichtlich, wie ihr vielleicht meint. Sie finden eher im Verborgenen statt, in den vielen kleinen Dingen eures Alltags. Und mit „viel“ meine ich, dass ihr nicht nur in 3 oder 4 Fällen zu entscheiden habt. Es geht weit über den zweistelligen Bereich pro Tag hinaus. Es beginnt zum Beispiel schon, wenn ihr jemanden auf der Straße sieht und ihn innerlich verurteilt, vielleicht weil er an der Straßenecke bettelt. Es sind nicht die großen Dinge, sondern die vielen kleinen Dinge, in denen ihr versuchen müsst, das Licht hineinzubringen. Ganz besonders auch in festgefahrenen Situationen, die oftmals am Arbeitsplatz oder in der eigenen Familie stattfinden.

Bringt Liebe und Licht in diese Situationen! Benutzt meine Formulierung, sie wird euch dienen. Als Verstärkung dieser Affirmation könnt ihr auch den Raum so betrachten, als ob er mit Licht geflutet wird. Immer dann, wenn ihr den Satz sagt, stellt euch auch Licht vor. Bei inneren Dialogen, visualisiert das Licht in euren physischen Herzen. Wenn ihr in äußere Situationen Licht hineinbringen wollt, dann flutet den Raum mit Licht oder kleidet die einzelnen Personen in einen Lichtkegel. Ihr werdet sehr schnell feststellen, wie machtvoll diese Technik ist.

Meine Informationen, die ich euch in diesen Botschaften weitergebe, sind immer sehr komprimiert. Ich kann meine Mitteilungen noch nicht länger ausführen, da mein Channelmedium noch nicht die erforderliche Konzentration aufbringen kann (damit bin ich, also der Schreiber dieser Zeilen gemeint). Dies ist allerdings nicht weiter schlimm. Er wird euch kleine Happen servieren. Kurz, aber prägnant. Wenn ihr die einzelnen Botschaften regelmäßig verfolgt, so ergibt sich nach einer Weile ein sehr gutes und auch umfassendes Bild, von dem, was ich euch zu sagen habe. Und glaubt mir, diese Art der Vermittlung dient euch sogar. So habt ihr stets die Möglichkeit, die ein oder zwei wichtigen Punkte einer jeden Botschaft, in eure Realität einzubinden. Ihr könnt sie direkt überprüfen. Ihr werdet auf keinen Fall überfordert.

Wenn ihr das Gefühl haben solltet, dass manche Dinge, die in den Botschaften gesagt werden, nichts mit euch zu tun haben, dann lasst sie links liegen. Hier herrscht keinerlei Zwang. Ich weiß nicht zu wem diese Informationen gelangen. Die Menschen sind unterschiedlich, so wie auch das Verständnis und die Erfahrung. Aber ich muss irgendwo einen Anfang machen. Ich bin kein Lehrer (kichert). Ich habe keinen Plan in der Hand, keine Didaktik. Ich spreche einfach nur und teile mich mit. Selbst mein Channelmedium wird nicht immer alles verstehen. Aber darum geht es auch gar nicht, irgendwann werdet ihr in das große Bild eintreten und euch wird alles klar werden.

Die Wichtigkeit dieser Botschaft liegt in dem Fallenlassen eurer Waffen. Kämpft nicht, hört auf damit, ihr habt dies schon viel zu lange gemacht. Dies gehört zur alten Energie. Die Meister der neuen Zeit werden nicht mehr kämpfen. Nicht, weil Hozea oder ein anderer diese gesagt hätte, sondern einzig und allein aus tiefer Einsicht in eure Lebenszusammenhänge (er betont -zusammenhänge). Alles hängt mit allem zusammen und ist in der Unendlichkeit miteinander verwoben. Wenn ihr etwas bekämpft, so bekämpft ihr immer nur euch Selbst. Nimmt dies so an.

In Liebe!

Hozea

 

angel-light-being-finn-olav-olsen_Fotor