RSS-Feed

Archiv der Kategorie: Allgemein

Quit playing games

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Heute geht es besonders um eure Bereitschaft, in eine Präsenz der Offenheit einzutreten, und zwar mit eurem ganzen Wesen. Es geht um ein Thema, in dem ihr alle wirklich sehr gut ausgebildet seid. Was ich damit meine? Ich meine eure kleinen zwischenmenschlichen Spielchen, wo es um Macht und Ego geht. Ihr beherrscht alle diese Spielchen, weil ihr es so gelernt habt. Schlechte Erfahrungen haben euch gelehrt, diese Spielchen zu spielen und ihr erkennt darin einen Sinn. Oh ja, der Sinn ist da. Sie schützen euch für eine gewisse Zeit. Ihr könnt beruhigter durchs Leben gehen, ihr habt dadurch scheinbar mehr Kontrolle. Besonders mit euren Partnern spielt ihr diese Spielchen. Da beide jedoch echte Spieler sind, kommt es oftmals nicht wirklich zu einem Herz zu Herz Kontakt. Und das ist der ganz große Nachteil dieser Spielchen!

Die Botschaft heißt nicht: „Hör auf Spiele zu spielen“. Die englische Entsprechung ist simpler. Sie meint zwar das selbe, aber auf deutsch klingt es wie eine Aufforderung. Nein, es soll keine Aufforderung sein. Denn viele müssen diese Spielchen wirklich noch eine Zeit lang spielen. Sie brauchen diesen Schutzpanzer, der verhindert, dass sie erneut verletzt werden. Und diese Panzer baut ihr alle relativ frühzeitig auf. Mit 18 seid ihr meist schon richtige Ritter in Vollpanzerung (lacht!).

ritter6

Doch was ist der Nachteil? Es gibt meistens immer einen Nachteil. Der Nachteil eines Spielers ist dabei ganz einfach erklärt: Er wird das, was er sich eigentlich tief im Innersten wünscht, nicht bekommen. Und das nur, weil er diese Spielchen spielt. Jeder von euch möchte Zuneigung, Liebe, Zärtlichkeit, Vertrauen, Offenheit und Ehrlichkeit in seinen Beziehungen spüren. Aber macht ihr auch den Anfang dafür? Setzt ihr dafür auch die notwendigen Ursachen? Denn genau hier „liegt euer Hund begraben“ (amüsiert!).

Stellt euch einfach einmal vor, ihr würdet wirklich so eine Ritterrüstung tragen. Ihr seid voll gepanzert und man kann noch nicht einmal euer Gesicht sehen. Wie würdet ihr Zärtlichkeiten austauschen? Es geht nicht, es wäre viel zu unbequem, von körperlicher Liebe mal ganz zu schweigen! Und genauso tragt ihr einen Egopanzer, mit all seinen Strategien und Manipulationsmechanismen. Ihr wisst, wie ihr bei anderen Stimmungen erzeugen könnt, oder wie ihr euch selbst aus Konfliktsituationen raus ziehen könnt. Diese ganzen Dinge. Ihr kennt sie.

 

Doch was bleibt dadurch auf der Strecke? Was bleibt auf der Strecke?

All das, was ihr euch selbst für euch wünscht!!!

.

Ihr denkt zwar, dass ihr euren Partner manipuliert (was die wenigsten offen zugeben würden) aber es ist vielmehr so, dass ihr euch selbst manipuliert. Diese Manipulation hört erst auf, wenn ihr diesen Panzer fallen lässt und in die Offenheit, in eure Herzenergie, in die „ICH BIN“ Energie eintretet.

Und ich darf euch nichts vormachen. Dies wird am Anfang sehr hart für euch werden. Wenn ihr aber wirklich diese ganzen Dinge (wie Glück, Liebe, Zärtlichkeit…) in eurem Leben sehen wollt, dann müsst ihr dazu bereit sein. Ihr müsst dazu bereit sein, das „Roulette des Lebens“ zu spielen.

 

Ihr setzt alles auf eine Karte und…ihr werdet gewinnen!

.

Denn in dieser Präsenz in der ihr dann leben werdet, gibt es keine anderen Möglichkeiten mehr, es gibt keine Möglichkeit mehr des Verlustes oder der falschen Zahl oder der falschen Farbe. Diese Dinge gibt es nur bei einem „Roulette Spiel“, wenn ihr also die üblichen Verdächtigen am Spieltisch der Manipulationen seid. Dort werdet ihr meist verlieren. Und auch eure Strategien verlieren, auch wenn ihr das nicht bewusst merkt. An der Oberfläche könntet ihr denken, dass ihr damit ganz gut fährt…aber es ist nicht so, da ihr nur das zurückbekommen könnt, was ihr hineingebt. Manipulation und Unehrlichkeit wird auf das genaue Gegenstück stoßen. Wenn ihr den Panzer anzieht, dann tut es euer Gegenüber auch, das ist sicher.

Also müsst ihr entscheiden, was ihr wollt und ebenso entscheiden, ob ihr den Weg in die Offenheit antreten werdet. Denn dieser wird ungewohnt sein, es ist eine ganz andere Art des Erlebens und des Austausches untereinander. Ohne Barrieren, nur von Herz zu Herz. Das werden eure Mitmenschen spüren, diese Energie der Offenheit ist sehr stark und vermag auch sehr dicke Panzer zu durchdringen, wenn die Bereitschaft auch beim Anderen vorhanden ist. Es ist also keine weitere Strategie um zu manipulieren. Es ist vielmehr eine ständige, präsente Einladung an euer Umfeld, diese Energie miteinander zu teilen. Bei kleinen Kindern wirkt diese Energie z.B. fast mit sofortiger Wirkung. Je älter jedoch der Mensch ist, desto undurchdringlicher kann er sein. Oftmals macht er auch ganz zu. Diese Entscheidung ist auf jeden Fall immer zu respektieren.

Lernt diese Präsenz der Offenheit vor allen Dingen für euch selbst. Ihr selbst müsst damit in Harmonie kommen. Es geht nicht darum, euer Umfeld „mitzuziehen“. Manche werden es bemerken und sich darauf einlassen. Andere werden dadurch abgeschreckt, da es ab nun nicht mehr „ihr Spiel“ ist. Denn wer mit möchte, muss ebenfalls seine Panzerung ein Stück weit fallen lassen. Das ist der Deal. Auf ein neues Spiel!

In Liebe!

Hozea

Advertisements

Islam und andere Religionen

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Heute möchte ich mit euch über ein sehr interessantes Thema sprechen. Es geht um die Religionen eurer Welt. Ihr erlebt zur Zeit wieder sehr viele Unruhen, aufgrund von religiösen Disputen. Doch dies war schon immer ein Teil eurer Entwicklung. Es ist ein uraltes Thema, das sich in einer Schleifenform immer wieder in eurer äußeren, sichtbaren Welt, entfaltet.

Vielleicht gehört ihr schon einer Religion an oder zählt euch selbst dazugehörig. Vielleicht habt ihr in der Vergangenheit eure Religion gewechselt oder seid atheistisch geworden. Unabhängig davon, was eure Ausgangssituation darstellt, werdet ihr euch zu irgendeiner Philosophie zugehörig fühlen. Diese kann philosophisch oder religiös geformt sein. Selbst wenn ihr euch noch nie mit Religion oder Philosophie auseinandergesetzt habt, so werdet ihr doch eine persönliche Philosophie verfolgen, auch wenn es euch im Moment nicht so präsent ist. Ihr habt Meinungen. Ihr habt Vorurteile. Ihr habt Gewissheiten.

Ich möchte direkt zum Kern der heutigen Botschaft kommen. Ist es nicht so, dass ihr euch permanent fragt, ob euer Lebensweg auch der richtige ist? Selbst wenn ihr einer Religion angehört, so habt ihr doch immer einen Restzweifel. Ihr fragt euch:

Was wäre, wenn „meine Religion“ letztendlich doch nicht die „Wahrheit“ ist?

Was wäre, wenn ich mein ganzes Leben lang einem falschen Weg gefolgt bin?

Dies sind Fragen, die ihr euch alle in der ein oder anderen Weise schon gefragt habt. Ist es nicht so? Euer Lebensweg verläuft nicht wie eine gerade Linie. Ihr biegt an vielen Ecken ab, schaut nach, was euch dort so erwartet, geht ein Stück, und biegt dann nach einer Weile wiederum ab in eine andere Richtung. Und lasst es mich deutlich aussprechen: Dies ist alles wunderbar! (sehr herzlich)

 

Es gibt keinen falschen Weg in eurer Entwicklung.

.

Jede Religion eurer Welt behauptet für sich, dass sie „die Wahrheit“ sei. Das macht euch zu schaffen und dies ist vollkommen verständlich. Doch betrachten wir diesen Punkt genauer: Um diese „Wahrheit“ zu leben, müsst ihr logischerweise auch ein Anhänger der jeweiligen Religion sein. Es wird ein Schnitt zwischen den Menschen gezogen. Die Gläubigen auf die eine Seite, die Ungläubigen auf die andere Seite. Dies ist das Grundschema aller Religionen, müsst ihr wissen. So, was fällt euch daran auf? Richtig, es ist pure Dualität und pure Verurteilung. Es gibt nicht nur Möglichkeit A und B, sondern es gibt unzählige Zwischentöne und Schattierungen zwischen diesen Möglichkeiten. Ihr könnt Menschen nicht in solche Schubladen stecken, nicht in dieser absoluten Weise.

Doch wie kommt ihr aus diesem Dilemma heraus? Ich weiß, dass sehr viele von euch ein „gottgefälliges Leben“ leben möchten. Darum schließt ihr euch ja auch Religionen an. Ein ganz logischer Schritt.

Doch was ist jetzt die Wahrheit? Was ist die Wahrheit?

Und hier stoßen wir jetzt an einen Punkt, der euch möglicherweise verwirren könnte:

 

Alle Religionen sind wahr! Alle Philosophien sind wahr!

.

Wie kann man das verstehen? Meine Lieben, so verwirrend wie dies vielleicht wirkt, ist es nicht. Bitte schaut euch zunächst diesen folgenden Satz an:

 

Deine Religion ist wahr, wenn sie deine Wahrheit und Wahrhaftigkeit ausdrücken kann.

.

Lasst diesen Satz zunächst mal ein wenig auf euch wirken…

Ok. Wie ihr sehen könnt, haben wir hier eine andere Verteilung, ein anderes Schema. Es geht nicht um die Wahrheit von Gott, sondern es geht um eure eigene, individuelle Wahrheit. Doch wie kann ich so etwas sagen? Ist das nicht „Gotteslästerung“?

Kurz: Nein, ist es nicht. Es lästert höchstens eure alte Vorstellung von Gott. Was ihr im allgemeinen „Gott“ nennt, ist ein veraltetes Relikt, eine überholte Vorstellung. Immer mehr Menschen entdecken in dieser Zeit, dass diese alte Vorstellung ihrer Erfahrung und insbesondere ihrem Gefühl widerstrebt. Denn ihr beginnt, langsam aber sicher, Gott in euch selbst zu entdecken!

Ihr seid ein Teil von Spirit (Hozeas Ausdruck für Gott) und ein vollkommener Ausdruck davon. Ihr habt von Spirit einen freien Willen und einen ausgeklügelten Verstand bekommen. Dies sind eure weltlichen Werkzeuge, mit denen ihr eure Wahrheit erkunden könnt und vor allem, sie selbst erschaffen könnt! Ihr wisst ganz genau, dass ihr die Macht dazu habt. Um diese – eure Wahrheit – zu erkunden, ist es für viele Menschen sehr dienlich, sich bereits bestehenden Religionen anzuschließen. Darin liegt überhaupt kein Fehler und es kann euch eine sehr große Hilfe sein. Ferner kann es sein, dass ihr euren Weg bis zu eurem physischen Abtreten auf diesem Planeten, innerhalb einer einzigen Religion geht. Und das ist wunderbar. Es spricht nicht im geringsten etwas dagegen. Es ist ganz alleine eure Entscheidung, wie ihr eure Wahrheit erkundet und wo ihr sie findet.

Seht ihr, es ist im Grunde sehr einfach:

 

Es geht nicht darum, sich einer bestehenden „Wahrheit“ anzuschließen, sondern darum, eure eigene Wahrheit zu suchen und sie auszudrücken. Darum sagte ich, dass es in dieser Hinsicht keine Fehler gibt.

.

Es gibt in dieser Sicht keine „Ungläubigen“, denn jeder von euch glaubt an etwas.

 

Und Spirit verurteilt nicht. Er verurteilt nicht. Sonst hättet ihr von Spirit keinen freien Willen bekommen.

.

Wenn es tatsächlich so wäre, dass es eine übergeordnete, göttliche Wahrheit gäbe, dann wäre es ein leichtes für Spirit, euch in diese Wahrheit einzugliedern und euch gleichzuschalten. Aber was würde dies für euch bedeuten? Ihr würdet dadurch nicht viel mehr als ein Roboter sein. Ihr würdet nur funktionieren. Kein freier Wille und keine Entscheidung. Aber Spirit ist absoluter freier Wille, und so seid ihr es auch. Ihr habt diese Potential in euch, einen absoluten freien Willen auszudrücken. Darum ist es auch so wichtig, dass ihr zunächst einmal eure eigene Wahrheit erkundet. Und wenn ihr sie gefunden habt, dann könnt ihr in dieser Wahrheit leben und sie vollkommen ausdrücken, was einem absoluten freien Willen entspricht. Aber natürlich geht dies nicht von heute auf morgen. Es ist ein Prozess den ihr durchlaufen müsst. Darum seid ihr hier. Ihr seid auf dem Wege, euren absoluten freien Willen zu erkunden und ihn zu erschaffen.

Dieser Prozess drückt sich in eurer physischen Welt oftmals als Konflikt aus. Ihr seht, dass sich Menschen bekriegen und ihr merkt auch oftmals einen inneren Krieg. Konfliktsituationen in eurem Inneren. Dies sind ganz einfach Manifestationen eurer Entwicklung, die in Richtung Einheit geht. Denn je näher ihr eurer Wahrheit kommt, desto mehr könnt ihr sie auch euren Mitmenschen zugestehen. Anstatt Konflikt werdet ihr Respekt manifestieren. Anstatt die Unterschiede herauszuheben, werdet ihr die Gemeinsamkeiten betonen.

Darum lasst es mich kurz zusammenfassen:

Ihr könnt jederzeit aus einem Pool von Möglichkeiten wählen. Ihr könnt zu jeder Zeit, jeder Religion oder Philosophie beitreten. Genauso könnt ihr sie auch wieder zu jeder Zeit verlassen und euch neuen Dingen zuwenden. Schaut in erster Linie auf euch selbst und nicht darauf, welchen Weg eure Mitmenschen nehmen. Lasst jedem die Freiheit, an das zu glauben, an was er möchte. Ihr alle seid auf dem Weg zu eurer eigenen Freiheit und zur Einheit. Erkennt, dass es stets nur individuelle Wahrheiten geben kann. Erkennt, dass nichts in der Welt festgeschrieben steht. Alles schwingt stets in einem Wandel, so auch ihr. Wenn ihr bemerkt, dass es euch von eurer Religion oder Philosophie wegzieht, dann geht einfach mit, ohne Widerstand zu leisten. Folgt eurer Intuition und eurem Gefühl. Vielleicht fühlt ihr euch woanders besser aufgehoben. Vielleicht kehrt ihr nach einer Weile wider gestärkt zurück, mit noch tieferem Glauben.

In dieser Welt, und im gesamten Kosmos, geht es immer nur um Selbstentfaltung. Spirit möchte sich durch euch entfalten. Ihr kreiert für Spirit die verschiedensten Erfahrungsmöglichkeiten und dadurch seid ihr geehrt. Es läuft nichts verkehrt in eurer Welt. Die Konflikte und unschönen Dinge, die ihr erlebt, sind Teil eines Entwicklungsprozesses. Es läuft nichts verkehrt mit euch. Ihr seid stets auf dem Weg, egal wo ihr euch befindet.

Lasst euch niemals von anderen einreden, dass ihr Ungläubige seid, dass euer Weg im Verderben endet, dass ihr Schuld in euch trägt oder dass auf euch die Hölle wartet oder ähnliche Dinge.

 

Macht euch vollkommen frei von den Meinungen anderer (auch, wenn es an der Zeit ist, von den „autoritären heiligen Schriften“) und taucht ein in euer eigenes, innerstes Erleben und Fühlen. Dies müsst ihr ganz alleine entdecken.

Ihr müsst euch, im wahrsten Sinne des Wortes, ganz alleine erschaffen. Die „Rohmaterialien“ (unser Körper, unser Verstand, unser Herz, unser Gefühl) habt ihr von Spirit bekommen. Sie sind eine Leihgabe von Spirit. Benutzt sie weise und benutzt sie zum Besten für euch selbst und für eure Mitmenschen und ihr werdet sehen, dass ihr dadurch immer mehr zu eurer eigenen und individuellen Wahrheit findet. Dies ist eure Aufgabe und der Quell der höchsten Freude.

Wenn ihr eins werdet mit dem göttlichen Willen, so werdet ihr eins mit dem Kosmos. Und dieser göttlicher Wille ist der absolute und freie Wille den ihr in euch selbst erschaffen müsst! Denkt darüber nach…

In Liebe!

Hozea

maxresdefault

Informieren der ICH BIN Präsenz

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Heute möchte ich zu euch folgende Worte sprechen: Worte der ICH BIN Energie. Es ist das Lieblingsthema von Saint Germain. Auch mir ist es ein großes Anliegen, dieses Thema euch näher zu erläutern. Es hat eine große Relevanz in eurem Leben. Dieses Prinzip ist das oberste Prinzip des Transformationsprozess. Also hört genau zu, ich fasse mich sehr kurz und sehr prägnant:

Die ICH BIN Energie ist ein Präsenzform. Sie ist wahrhaftig Spirit. Spirit im Inneren – Spirit im Äußeren. Ich drücke es so aus, da es für Spirit keinen Aufenthaltsort gibt. Er/Sie ist überall und nirgendwo. Doch ihr als Menschen, und wir als Energiewesen drücken Spirit aus. Dies geschieht durch die ICH BIN Energie. Ihr werdet weder von Spirit gelenkt, noch ist euer Schicksal vorgeschrieben.

 

Ihr habt eine Wahl und diese Wahl bedeutet Verantwortung.

 

Nur in der Erkenntnis davon, was Spirit ist, und wie die ICH BIN Energie beschaffen ist, liegt euer Freiheitspotential. Erkennt ihr diese Dinge nicht, so lebt ihr in Unfreiheit, ihr werdet von eurer Außenwelt in Beschlag genommen und sie wird euch formen, nach ihren Regeln und Doktrinen. Doch dies muss nicht so sein.

Stellt euch die ICH BIN Energie wie eine Energieblase vor, die aus eurem Inneren ausstrahlt und euren Körper umhüllt. Das, was ihr auf eurer Erde „Aura“ nennt, ist die physische Ausstrahlung dieser ICH BIN Energie. Und hierin liegt der Schlüssel:

 

Ihr könnt diese Aura mit euren eigenen Informationen speisen und sie dementsprechend aufbauen. Ihr habt die vollkommene Macht darüber, wie ihr eure ICH BIN Präsenz ausleben möchtet.

 

Ihr könnt sie mit Liebe und Licht speisen oder auch mit Hass und Verachtung. Egal was ihr tut, ihr werdet diese ICH BIN Präsenz, geprägt mit euren Informationen, in eure Welt hinaussenden und dementsprechend repräsentieren. Das, was ihr aussendet, werdet ihr potenziert wieder erhalten. Es wird eine Reflexion dessen sein, was ihr aussendet.

Meine Lieben, es ist sehr wichtig zu verstehen, dass „andere Menschen“ denen ihr begegnet, nicht wirklich „Menschen“ (in Form von Dingen an sich) sind. Sie sind keine autonomen Dinge, die in einer Außenwelt herumlaufen, und die mit euch nichts zu tun haben. Es ist nicht so. Ihr seid alle innerhalb von Spirit verbunden und auch wir Energiewesen sind es. Wir könnten ohne euch nicht existieren, so wie ihr ohne uns nicht existieren könnt. Und wir alle sind wiederum in Spirit vereint. Dies ist ungemein wichtig zu verstehen.

 

Eure Außenwelt ist kein objektives „Etwas“. Sie ist ein Ausdruck von euch selbst und spiegelt euch selbst wieder. Darum ist so wichtig, darauf zu achten, wie ihr eure ICH BIN Präsenz informiert, wie ihr sie gestaltet.

Es wäre aus dieser Sichtweise nicht klug, wenn ihr sie mit Hass, Verachtung, Ablehnung und Negativität informiert. Und ich kann euch nur raten, darauf zu achten, dass ihr dies nicht tut. In keinster Weise. Ihr dürft dies tun, da ihr einen freien Willen habt. Doch es wird euch zu nichts nütze sein, außer zu Erkenntnissen, die jedoch auf angenehmere Weise eintreten können. Auch wenn ihr denkt, ihr könntet euch dadurch verteidigen oder besser in der Welt durchkommen…es ist ein Irrtum.

Nur Spirit schenkt Sicherheit und nur auf Spirit könnt ihr bauen!

Dies wurde in euren religiösen Schriften sehr deutlich angesprochen. Doch was durch diese Schriften nicht so durchscheint, ist, dass Spirit nicht getrennt von euch ist. Es ist kein „Schutzpate“, der über euch wacht, irgendwo ganz weit weg. Ihr müsst noch nicht einmal zu „ihm“ beten. Er ist inwendig in euch, so wie es auch Yeshua ausgedrückt hat.

 

Das beste Gebet, dass ihr Spirit schenken könnt, ist, dass ihr ihn vollkommen anerkennt als eure ICH BIN Präsenz.

Da ihr Miterschaffer seid an diesem großen Werk, könnt ihr auch frei verfügen über diese ICH BIN Präsenz und somit euren ganz individuellen Ausdruck in die Schöpfung hineintragen. Doch ihr kommuniziert ständig. Auch wenn ihr ganz alleine daheim sitzt und überhaupt nichts tut, so kommuniziert ihr. Es ist unmöglich für euch nicht nicht zu kommunizieren. Darum ist es auch wichtig, bewusst zu sein und so oft es geht, euch an eure ICH BIN Präsenz zu erinnern. Glaubt mir, die Aura lässt sich von einem zum anderen Moment wandeln. Eure Kirlian Photographien (wurden von Semjon Kirlian und Walentina Kirliana entwickelt. Es ist ein Photographieverfahren, mit dem die Aura abgebildet werden kann) haben dies bewiesen.

 

Äußere Gegebenheiten wirken auf die Aura ein. Doch ihr könnt die Laufrichtung umdrehen, indem ihr in eure ICH BIN Präsenz tretet und sie informiert. Ihr seid keine Opfer der äußeren Umstände, solange ihr dies nicht wählt. Ihr könnt vielmehr die Außenwelt informieren, genauso wie ihr eure ICH BIN Präsenz informiert. Dies ist der ganze Trick der Manifestation. Verändert eure ICH BIN Präsenz und eure Außenwelt wird sich verändern. Und dies ist keine Möglichkeit, sondern ein Gesetz.

ich_bin

 

Also achtet auf euch selbst und eure Umwelt als ein Teil von euch und informiert eure ICH BIN Präsenz mit Harmonie, Entfaltung, Selbstbewusstsein, Wohlwollen, Liebe und Fülle. Wie man schon früher sagte: Die Veränderung in der Welt seid ihr selbst!

In Liebe!

Hozea

Die kindlichen Augen *Yeshua*

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Heute möchte ich ein wenig Leichtigkeit in euer Wesen bringen. Es geht darum, euer Leben aus einem neuen Blickwinkel zu sehen. Es geht darum, wieder die kindlichen Augen zurückzugewinnen. „Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder…“ hatte die Meisterenergie Yeshua euch auf den Weg gegeben.

1011745_1540035476234174_1624173477977917928_n

Was meinte er damit?

Er meinte vor allem eine Lebensweise, die nicht von eurem Verstand und eurer Rationalität bestimmt wird. Denn Verstand und Rationalität haben bei euch ein enormes Übergewicht erlangt. Sie waren lediglich als Hilfswerkzeuge gedacht, die ihr benutzen könnt, wenn es erforderlich ist. Nun, die Dinge sind ein wenig außer Kontrolle geraten (scherzhaft). Es sind kein Hilfswerkzeuge mehr, sondern Diktatoren. Sie diktieren euch sprichwörtlich, wie ihr eure Welt zu sehen habt und wie sie auf gar keinen Fall zu sein hat. Natürlich liegt es dabei auf der Hand, dass alles was diese Diktatoren mit Namen Verstand und Ratio nicht fassen/verstehen/einordnen können, als Unsinn/Nicht-Existent klassifiziert werden. Sie schützen sich dadurch selbst vor ihrem Sturz, das stets vom Volk ausgeht.

Doch wer ist das Volk?

Das Volk sind eure Emotionen, eure Imagination, eure Phantasie, eure geistige Flexibilität, eure Träume, eure Wünsche, eure Sehnsüchte, euer liebendes Vertrauen auf Spirit/Gott und seine/eure Erschaffung, eure kindlichen Augen. Sie sind euer Urvertrauen in die Schöpfung, darin, das alles zum besten steht, unabhängig davon, was ihr in eurer Welt wahrnimmt. Und sie wirken als Gegenspieler (Diktatoren und Volk). Doch sie sind es nicht wirklich. Sie sind eine Einheit, sie gehören zu dem Spiel, das ihr Leben nennt.

Dieses Spiel wurde von euch selbst (!), und von keinem anderen gestaltet. Ihr habt eine so enorme Menge an Informationen auf eurem Planeten. Es gibt so viele wunderbare Konzepte und Ideen, die ihr verfolgen könnt. Es gibt „Weltanschauungen“ in allen Farben und Abstufungen, von lila bis zum tiefsten schwarz. Welche Farbpalette möchtet ihr wählen? Denn genau darum geht es bei diesem Spiel. Es geht immer nur um eure individuelle Wahl. Und eins vorweg: Bei diesem Spiel gibt es keine „falsche“ oder „richtige“ Wahl. Es sind alles Möglichkeiten, die eure Dualität kreiert.

Als menschliche Wesen seid ihr in enormer Freiheit geboren. Und das hat nichts mit äußerlichen Zuständen zu tun. Ihr habt diese enorme Freiheit, zu denken, was ihr möchtet, und euren Blickwinkel auf das Außen selbst zu regulieren. Ihr könnt dies tun. Aber die wenigsten von euch nutzen diese Freiheit aus. Sie passen sich den Gegebenheiten an – innerlich wie äußerlich.

Lasst euch von den äußeren Umständen niemals diktieren, wie ihr zu sein habt und wie ihr sie betrachten müsst! (energisch)

Es gibt keine schlechten Umstände, nur schlechte Betrachtungswinkel. In jeder Lebenssituation liegt eine Chance. Ihr könnt Gutes als Schlecht ansehen, und Schlechtes als Gut ansehen. Und so wird es tatsächlich überwiegend gemacht auf eurem Planeten. Ihr habt die Prädikate vollkommen verdreht. Doch diese Erkenntnis wird euch zeigen, dass ihr schon „fortgeschrittene Spieler“ seid. Auf diesem Level werdet ihr damit konfrontiert, wie Wirklichkeiten für euch generiert werden, etwa durch Propaganda, Politik, Geheimgesellschaften, Marketingexperten. Diese stellen die spätere Stufe dar. Im eigentlichen Sinne wurde die Wirklichkeit sehr früh schon von euren Eltern, Verwandten, Lehrern und Freunden kreiert. Ihr habt sie, mehr oder weniger, im Einklang mit ihnen erschaffen. Auf irgendeinem Punkt hattet ihr euch letztendlich geeinigt, auch wenn dies bedeutete, dass man sich uneinig war.

So erkennt ihr nun immer mehr, warum ihr so denkt, wie ihr denkt. Ihr lernt gerade erst zu entdecken, was es bedeutet, sich zwischen den Wirklichkeiten zu bewegen und euch in eure eigene Wirklichkeit hineinzubegeben. Dies erfordert Mut und den Erwerb der „kindlichen Augen“, denn ohne sie wird es nicht funktionieren. Darüber werde ich euch in nächster Zeit noch einiges erzählen. Es geht darum, zu sich selbst zu stehen und sich vor allem selbst zu definieren. Nicht von der Außenwelt. Nicht von den Gegebenheiten. Dies ist eine der Hauptaufgaben der Transformation und ein Eckpfeiler eurer Entwicklung. Wir werden es gemeinsam in Zukunft sehr genau untersuchen…

In Liebe!

Hozea

Ihr seid der Wandel

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Diese Botschaft handelt von einem Missverständnis. Dem großen Missverständnis, dass irgendjemand anderes für den Wandel verantwortlich ist, als ihr selbst. Ihr habt eure Religionen und eure sozialen Systeme stets hierarchisch aufgebaut. Diese Vorgehensweise hatte in der Vergangenheit ihre Bewandtnis. Sie machte Sinn. Das individuelle Bewusstsein eines jeden von euch war noch nicht so weit, die vollkommene Macht und die Meisterschaft eurer Selbst anzuerkennen. Doch diese Zeit ist vorbei.

Ihr löst euch momentan von dieser Vorstellung und baut eure Hierarchien ab. Dies geschieht in einem immensen Ausmaß und daran sind alle Ebenen beteiligt. Selbst die geistige Welt wird von diesem Wandel beeinflusst. Wir, genauso wie Ihr, sind stets nur Facetten von Spirit, dem einen Geist, dem allumfassenden Bewusstsein. Darum beeinflussen wir uns gegenseitig. Die Verbindung und der Austausch zwischen uns wird stärker. Wir freuen uns sehr darüber und sind gespannt auf die kommende Zeit!

Habt also keine Angst vor diesem Wandel. Ihr seht in eurer physischen Welt momentan sehr deutlich, dass dieser Wandel tatsächlich geschieht. Die Welt um euch herum wird chaotischer und manchmal denkt ihr, dass dies kein gutes Ende nimmt. Dies ist verständlich. Wir möchten euch jedoch dazu aufrufen, diesen Wandel nicht nur außen zu betrachten, sondern vor allem in eurem Inneren. Denn auch dort wird es momentan sehr chaotisch zugehen. Wie innen, so außen! Transformation findet stets in allen Ebenen statt, eben weil alles miteinander in Beziehung steht. Auch eure inneren Veränderungen können euch ängstigen, genauso wie diejenigen, die ihr in eurer Welt wahrnimmt. Ihr kommt euch manchmal so vor, als ob euch der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Dieses Gefühl täuscht euch nicht. Auf einer gewissen Ebene ist es tatsächlich so. Eure alten Orientierungspunkte fallen allmählich weg. Alte Konzepte, die ihr jahrelang gehegt habt, brechen weg.

 

Aber – ich würde es euch am liebsten „einhämmern“ (lacht):

Ihr braucht zu keiner Zeit Angst vor diesem Wandel zu haben!

Niemals!

Bitte glaubt dies und macht es euch zu eurer eigenen Gewissheit. Die Dinge stehen gar nicht so schlecht, wie man euch weismachen möchte. Die positive Energie überwiegt – und zwar ganz deutlich. Wir sehen dies. Und auch viele Menschen sehen dies.

(Hier frage ich, inwiefern sie das sehen?)

Es ist kein Sehen mit den Augen. Es ist ein Sehen mit dem Herzen. Es wird gefühlt. Das Auge täuscht euch oft. Auch euer Fokus ist noch nicht in Balance, so dass ihr immer noch zu sehr fokussiert seid auf negative Schwingungen. Ihr habt noch nicht gelernt, wie ihr euren Fokus dauerhaft umschaltet, denn dies bedarf einer gewissen Intensität und Übung. Aber es gibt einige unter euch, die wir schon jetzt als „Meister der neuen Energie“ bezeichnen. Sie können ihren Fokus zu 100% kontrollieren. Es werden mehr werden, denn die Zeit ist reif dafür.

(Ich danke für die Antwort und Hozea übermittelt weiter)

Ihr seid nicht getrennt von Spirit. Keiner war dies, zu keiner Zeit. Doch ihr wolltet dies nicht so recht wahrhaben. Es gab in eurer Vergangenheit immer wieder Menschen, die darauf hingewiesen haben. Sie wurden bekämpft, wie auch ihr oftmals bekämpft, angefeindet oder verlacht werdet. Doch ihr solltet verstehen, warum dies geschieht. Ich sagte bereits, dass alle Ebenen stets untereinander in Beziehung stehen. Die Innenwelt steht in direkter Beziehung zur Außenwelt. Wenn ihr noch nicht das vollkommene Vertrauen in euer eigenes Potential, in eure eigene Meisterschaft erworben habt, so zeigt sich dies anhand von Zweifeln. Diese Zweifel wirken sich direkt auf eure physische Welt aus, was bedeutet, dass jeder Zweifel in euch, einen Zweifler im Außen erschafft. Dies ist nicht mathematisch zu verstehen. Es sind reine Grundschwingungen, die ihr aussendet. Darum ist der Zweifel ein sehr großer Stolperstein, zugleich aber ein hochwirksamer Gradmesser, um euch zu zeigen, in wie weit ihr schon gewillt seid, euer Potential wahrhaftig zu leben!

Und kommt bitte aus eurer selbst gestalteten Unmündigkeit und Abhängigkeit heraus! (sehr eindringlich).

Ihr seid keine Opfer. Ihr seid es nie gewesen. Ihr könnt euch in diesen Modus begeben, das ist richtig. Ihr könnt Opfer sein (es spielen) – aber ihr seid es nicht. Ihr seid machtvoll, sehr machtvoll. Wenn ihr das nur sehen könntet! Bitte glaubt an euch und an euer Potential. Dieser Zeitenwandel, den ihr gerade miterlebt, ist eine immense Chance für euch. Es ist nie und nimmer eine angebliche „Endzeit“. Lasst euch so etwas nicht erzählen. Es ist lediglich eine „Endzeit“ für eure festgefahrenen Denk- und Verhaltensmuster. Ja, sie finden ihr Ende, denn ihr braucht sie nicht mehr.

 

Ihr werdet euch neue Muster aufbauen – und diese werden von euch selbst gewählt werden!

Alles, was wir in der geistigen Welt euch mitteilen, dient eurer Meisterschaft. Wir sind keine Autorität für euch und wollten es nie sein. Das wäre Hierarchie. Es wäre altes Denken. Wir sind Impulsgeber. Wir bieten euch neue Muster an. In diese Muster könnt ihr eintreten, wenn ihr dies möchtet und dies auch wählt. Manche sagen auch, dass sie mit unseren Energien mitschwingen, und dies ist das Selbe. Jeder von uns hat sein ganz individuelles Muster. Und auch jeder von euch hat sein ganz individuelles Muster. Darum kann es keine Weltreligion geben. Oder eine letztendliche Wahrheit, die für alle Gültigkeit besitzt. Es gibt einfach zu viele unterschiedliche Facetten. Die Welt ist Vielfalt und die Welt brauch diese Vielfalt.

 

So mache ich euch heute darauf aufmerksam, nur noch das zu wählen, was euch nützt.

Lasst endlich euren dogmatischen Wahn hinter euch. Ihr müsst euch nicht darüber definieren, zu welcher Religionsgemeinschaft ihr gehört oder welche spirituelle Richtung ihr repräsentiert. Nein. Jeder von euch ist viel zu einzigartig dafür. Ihr könnt euch nicht mehr in vorgefertigte Schubladen zwängen. Ihr wollt dies auch nicht mehr, wenn ihr ehrlich seid. Dieses Spiel habt ihr zu lange gespielt. Ihr sagt, ihr seid nicht frei? Diese Freiheit müsst ihr euch nehmen! Ihr müsst sie bewusst wählen! Dann wird sie sich entfalten, Stück für Stück.

Ihr Lieben – um die Welt steht es sehr gut. Fokussiert euch auf dieses Gute. Bildet einen Gegenpol zu den negativen Energien. Nicht, indem ihr dagegen angeht, denn das würde diesen Pol verstärken, sondern ausschließlich durch eure Wahl und euren Fokus zum Guten hin. Ich muss dies immer wieder sagen, weil es zur Zeit sehr sehr dringlich ist.

Wir bauen hier gerade etwas Neues auf. Viele Wesenheiten weltweit helfen dabei mit. Ihr werdet auch in nächster Zeit bemerken, dass selbst die Botschaften aus der geistigen Welt auseinanderdriften werden. Sie werden sich in zunehmenden Maße widersprechen. Hierbei ist euer Herz gefragt. Fühlt in die Botschaften hinein und spürt ihre Schwingung, die zwischen den Zeilen steht. Euer Gefühl ist sehr verlässlich.

 

Und ich gebe euch nun eine ganz simple Strategie an die Hand: Egal welche Botschaften ihr lesen werdet – fühlt sie. Spürt in sie hinein und fragt euch:

„Wie geht es mir damit? Wie wirkt sich diese Botschaft auf mein Fühlen aus? Baut sie mich auf oder zieht sie mich eher herunter? Gibt sie mir ein Gefühl von Stärke und Selbstbestimmtheit oder kreiert sie in mir nur eine weitere Opferrolle und Ohnmacht?“

Dies ist der erste Schritt. Stellt euch diese Fragen und bringt Gefühl und Verstand in Einklang.

Die geistige Welt möchte euch auch manchmal ermahnen – aber niemals wird sie euch in negative Muster hineinziehen! Wir sind außerdem keine Hellseher (lacht). Wir spüren Tendenzen und haben einen gewissen Weitblick, aber wir können, genauso wenig wie ihr, die Zukunft bestimmen. Darum wendet euch bitte ab von Botschaften, die den Weltuntergang prophezeien. Sie dienen euch nicht. Sie ziehen euch in ein Muster von Angst. Auch werden wir euch nicht „retten“. Wir werden nicht in Raumschiffen zu euch kommen und „Auserwählte“ retten. Dies könnten wir gar nicht, denn wir sind nicht physisch.

Aber vor allem: Ihr müsst nicht gerettet werden! Weder von uns, noch von Spirit! Denn ihr seid selbst Teil von Spirit, und daher liegt eure „Rettung“ immer nur in euch Selbst beschlossen!

Achtet also sehr genau in nächster Zeit, wie sich Botschaften gefühlsmäßig auf euch auswirken. Und habt besonders den Mut, Botschaften auch fallen zu lassen, wenn sie euch in negative Muster verwickeln. Dies betrifft besonders alle Botschaften aus der geistigen Welt, sowie eure religiösen Schriften. Denkt daran, es ist Zeit aus euren Schubladen auszusteigen. Es geht um eure Meisterschaft. Ihr habt zu jeder Zeit die freie Wahl der Energien. Es gibt nicht nur ein paar Meister oder Alchemisten auf eurem Planeten. Ihr alle seid es von Anfang an gewesen! Ihr alle arbeitet ständig mit Energien. Ihr alle entscheidet ständig, mit welchen Energien ihr mitschwingen werdet oder welche Energien ihr ablehnt. Ihr seid zu diesem Zeitpunkt lediglich unbewusste Meister der neuen Zeit. Doch eure Entwicklung wird umso schneller sein, je mehr ihr Selbstvertrauen entwickelt. Kommt alle heraus aus euren Abhängigkeitsverhältnissen. Verlasst die alten Konditionierungen von Schuld und Sühne und erschafft euch euren ganz eigenen und zutiefst authentischen Weg. Denn nichts anderes ist der Antrieb von Spirit.

Authentische Miterschaffer – Meister der neuen Zeit.

 

Der neue Weg ist der Weg der Selbstbestimmtheit, der klaren und bewussten Fokussierung und der unbedingten Annahme eures göttlichen Potentials!

Ihr seid geliebt und wir werden euch nicht alleine lassen!

Niemals!

 

In Liebe!

Hozea

Unbounded light shares love coroner's photo

Das Ende von Liebesbeziehungen

Veröffentlicht am

Meine lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Heute möchte ich euch sagen, wie wundervoll ihr seid!

Denn ihr seid ein Kanal für die Liebesenergie. Diese Energie drückt sich vor allem darin aus, was ihr „Verliebtheit“ nennt. Schaut auf eure gemeinsamen Erfahrungen. Jeder von euch war schon mindestens einmal sehr heftig verliebt. Erinnert ihr euch an dieses Gefühl? Erinnert ihr euch daran, wie sich alleine aufgrund eurer Verliebtheit, eure ganze Welt gewandelt hat? Ja, ihr wisst und fühlt es ganz genau.

Ihr Lieben – und doch gibt es etwas, was euch bedrückt. Ich rede von dem Ende einer Liebesbeziehung. Ich rede von eurem Herzschmerz, eurer Trauer, eurer Wut und euren verflossenen Tränen. Oftmals wolltet ihr diese Emotionen unterdrücken. Manchmal hat dies auch funktioniert (scheinbar).

Manchmal öffnen sich alte Wunden wieder um euch auf etwas hinzuweisen.

Wenn ihr noch irgendetwas in eurem Herzen habt, dass mit euren verflossenen Beziehungen zusammenhängt, dann hört mir zu: Es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, dass ihr selbst nach Jahren, ja auch nach Jahrzehnten noch Energien verspürt, die euch stören oder vielleicht auch belasten. Diese Energien habt ihr noch nicht genau angeschaut, sie noch nicht integriert. Sie rühren von eurem Ego. Euer Ego ist auf das tiefste verletzt, wenn sich Beziehungen nicht so entwickeln, wie ihr euch das wünscht. Es sieht in die Zukunft und schmiedet Pläne mit dem Partner. Aber wenn ihr ehrlich zu euch seid, dann hatten die meisten Pläne nicht wirklich etwas mit der Realität zu tun. In dieser Beziehung seid ihr oft zu träumerisch.

Liebesbeziehungen haben für euer Ego immer etwas mit Besitz und Anspruch zu tun. In eurer normalen Art und Weise, wie ihr Beziehungen erlebt, ist dies sehr deutlich. Sie gleichen oft einer Händlerbeziehung. Bekommt ihr für euren Einsatz nicht das erforderliche Maß zurück, so ist in diesem Moment die Beziehung für euch nicht mehr „tragbar“. Ihr Lieben, dies ist eine sehr begrenzte Sicht der Liebesenergie.

Auf keinen Fall soll dies jedoch eine Anschuldigung sein. Vielmehr liegt es fest in euren Programmen beschlossen, dass ihr genau auf diese Art und Weise handelt. Ihr müsst tatsächlich diese Erfahrungen machen. Jeder von euch.

Für manche Menschen hat sich diese begrenzte Sicht der Liebesenergie schon aufgelöst. Sie leben die Liebe der 5. Dimension – die bedingungslose Liebe. Darauf werde ich noch des öfteren zu sprechen kommen.

 

Heute möchte ich euch Mut machen (sehr kraftvoll):

Schämt euch niemals dafür, dass ihr geliebt habt!

 

Ihr alle hattet Liebesbeziehungen, die auf die ein oder andere Weise nicht erfüllt wurden. Euer Ego schützt euch, indem es euch darin bestätigt, dass daran nur „der Andere“ Schuld sei, warum eure Beziehung nicht funktioniert hat. Im Endeffekt bleibt ihr an den negativen Seiten des Partners und eurer Beziehung hängen und vergesst völlig die schönen und liebevollen Momente. Dazu kommt noch ein subtiles Schuldgefühl euch gegenüber, dass ihr eurem Partner so viel gegeben habt. Oftmals war bei euch auch ein Vertrauensbruch im Spiel.

Unabhängig davon, was bei euch wirklich vorgefallen ist, sollten wir eines ganz klar festhalten:

 

Ihr habt euch einem anderen Menschen vollkommen geöffnet.

Ihr habt euer Herz geöffnet und euch der Gefahr ausgesetzt, dass es verletzt werden könnte.

Ihr habt einen anderen Menschen auf einer Teilstrecke seines Lebens begleitet und habt ihm viele schöne und sinnliche Momente geschenkt.

 
Ihr Lieben, ihr werdet dafür von der geistigen Welt geliebt und geehrt. Wir schätzen es sehr, dass ihr trotz der Gefahr des verletzt Werdens, das Wagnis einer Beziehung eingeht. Und ihr stürzt euch da wirklich Hals über Kopf hinein (heftiges lachen). Dieses Gebiet schenkt euch gleichzeitig die größte Freude, wie auch den größten Schmerz. Es ist für euch das intensivste Erlebnis, aus dem ihr Erfahrungen schöpfen könnt. Darum bedarf es hier auch, stets genau hinzuschauen, inwiefern ihr noch „Altlasten“ mit euch rumtragt.

Keine Schuldzuweisungen!

Keine negativen Vergangenheitsreisen!

Keine Trauer mehr!

Steigt aus diesen Kreisläufen aus. Ihr wisst ganz genau, dass sie euch nicht gut tun, das brauch ich euch nicht zu sagen. Aber ihr bekommt von mir einen Ratschlag, wie ihr damit umgehen könnt.

Transformiert diese Energien!

Wenn ihr bemerkt, dass ihr euch wieder in solchen Dimensionen bewegt, dann steigt aus. Es ist wirklich sehr einfach, bedarf allerdings der Übung. Ihr müsst es erst erlernen. Und es ist auch nicht zu viel verlangt. Ihr müsst nicht unbedingt eurem verflossenem Partner bedingungslose Liebe zukommen lassen, auch wenn dies irgendwann der Fall sein wird. Wir wissen, dass ihr sehr leidet. Manchmal wurden euch sehr große Schmerzen zugefügt. Darum verlangen wir nicht das Unmögliche. Im eigentlichen Sinne verlangen wir nie etwas von euch. Ich hoffe ihr wisst das. Eure Entwicklung liegt ganz in eurer Hand. Ihr alleine entscheidet über euer Leben. Benutzt unsere Hinweise und Botschaften, wenn es für euch passend erscheint. Ansonsten geht euren eigenen Weg.

Gut, jetzt aber zu der Transformation – ihr steigt aus den negativen Kreisläufen aus, indem ihr euch selbst ehrt!

Macht dies, ehrt euch selbst, und dies ganz ohne Kompromisse.

 

Ehrt euch für euren Mut, den ihr bewiesen habt, euch Hals über Kopf (lachen) in eine Beziehung zu stürzen.

Ehrt euch dafür, dass ihr in eurem Partner stets das Beste gesehen habt, denn dies zeugt von einem reinen und warmen Herzen.

Ehrt euch dafür, dass ihr es geschafft habt, einem Menschen vollkommen offen zu begegnen und ihm euer Herz zu schenken.

Und ehrt euch vor allem darin, dass ihr geliebt habt! Ja, ihr habt geliebt, und das ist das wundervollste auf der Welt!

Ihr habt geliebt, ohne Kompromisse!

Dafür werdet ihr geliebt, auch wenn ihr es nicht andauernd fühlen könnt. Doch ihr könnt dies fühlen, in dem Maße, in dem ihr beginnt, eure Kreisläufe der Schuldzuweisungen und Schuldgefühle zu durchbrechen und euch zu ehren!

Ehrt euch und liebt euch dafür! Diese Liebe, die ihr in euch gespürt habt und auch verschenkt habt war echt! Ihr seid ein tatsächlicher und physischer Ausdruck der Liebesenergie gewesen!

Entflammt dieses Feuer erneut – in euch selbst!

In Liebe!

Hozea

agapelove

Lass dich nicht von der Negativität einfangen

Veröffentlicht am

Mein lieben Freunde. Ich bin Hozea.

Ihr erlebt zur Zeit in eurer Welt einen erneuten Aufschwung an Negativität. Vieles verändert sich in den äußeren Zuständen eurer Welt, sozial und auch politisch. Dies ist eine Bewährungsprobe für alle Lichtarbeiter. So sehr ihr es euch auch wünscht, ihr werdet im Außen mit Negativität konfrontiert werden. Nun liegt es an euch, euer inneres Licht zu stärken!

Die Welt brauch Menschen wie ihr. Die Welt brauch Menschen, die das alte Spiel der Gegensätze durchschauen und es auf liebevolle Weise klären können. Es ist nicht eure Aufgabe, alleine die Welt zu verändern oder zu heilen. Nein, diese Bürde müsst ihr euch nicht auferlegen. Eure Aufgabe wird es in nächster Zeit sein, euren inneren Frieden nach außen zu projizieren.

Was ist damit gemeint?

Als erstes ist es wichtig zu verstehen, dass ihr nicht aktiv gegen die Negativität ankämpfen müsst.

Ihr seid es vielleicht gewöhnt, positive Impulse in Form von Sprache und Argumenten zu vermitteln. In euren Gesprächen versucht ihr, mit euren Argumenten auf den Geisteszustand eurer Mitmenschen einzuwirken. Dies funktioniert – aber nicht sehr oft.

Die meisten Menschen beziehen ihre inneren Überzeugungen aus den Medien und aus euren Nachrichten. Ihr wisst selbst, dass dies kein guter Weg ist, um eine harmonische Sicht der Dinge zu entwickeln. Aber für eure Mitmenschen scheint dies ganz normal zu sein. Sie verstehen nicht, dass sie durch diese Herangehensweise in sich selbst Barrieren errichten, die betitelt werden können als Angst, Missmut, Verzweiflung, Hass, Geringschätzung. Es ist ein selbst errichtetes Gefängnis. Ihr könnt dies klar sehen, aber die meisten Menschen nicht. Im Gegenteil, sie fühlen sich darin sogar wohl.

Ihr müsst wissen, dass es noch zu wenige unter euch gibt, die einen liebevollen Weg zur Selbstbestimmung angetreten haben. Den allerersten Schritt haben diese Menschen noch nicht getan. Doch ich muss euch daran erinnern, dass ihr stets den freien Willen jedes Menschen akzeptieren und respektieren müsst. Darum ist es vordergründig eure Aufgaben, nicht mit Argumenten auf sie einzuwirken.

Geratet ihr in negative Situationen, in denen die Sprache eurer Mitmenschen mit Negativität durchtränkt ist (politische Debatten, Flüchtlingsdiskussionen, Kriegsszenarien, Gewalttaten usw.) so solltet ihr folgendermaßen vorgehen:

 

1. Versucht eure innere Mitte zu wahren und enthaltet euch eurer Meinung

.
2. Startet einen inneren Dialog, keinen äußeren Dialog

.
3. Benutzt in eurem inneren Dialog kraftvolle Sätze, wie etwa:

„Ich bin Licht und Liebe“ 

„Ich lebe stets in einem Zustand der Harmonie“

„Ich bin stark und ausgeglichen“ 

„Ich liebe das Leben und wähle die Freude“

.
Es geht darum, ein stiller(!) Transformator der Liebesenergie zu sein. Wenn ihr diese 3 Schrittmethode benutzt, dann werdet ihr eine heilende Präsenz aufbauen, von der jeder profitiert – ihr selbst und eure Mitmenschen, mit denen ihr gerade zusammen seid.

Erwartet keine direkten Ergebnisse, außer bei euch selbst. Eure Energie kann auch erst nach Stunden oder nach Tagen bei euren Mitmenschen „einschlagen“. Macht euch darüber nicht im geringsten Gedanken. Alles was ihr tun müsst, ist, eure liebevolle Präsenz zu halten und auszustrahlen. Dies bedeutet Heilung in der 5. Dimension.

Ich weiß, dass diese Art von Heilung noch nicht so präsent ist. Sie wird es aber werden. Denn die meisten von euch spüren schon seit längerem, dass sie in Diskussionen meist den kürzeren ziehen und dass diese euch aus eurer Mitte herausbringen. Und tatsächlich verliert ihr auch an Energie. Dies ist so, weil jede Diskussion eine Art von Konflikt darstellt. Konflikt ist Kampf. Konflikt ist Zerstörung von Energie. Reine Präsenz ist Aufbau von Energie. Es ist tatsächlich die beste Methode, um mit der Negativität umzugehen und gleichzeitig die konstruktivste, da sie euer Umfeld direkt miteinbezieht.

Ich sage euch (sehr liebevoll): Ihr dürft euch erlauben, nicht zu Allem was so um euch herum geschieht, eine Meinung zu haben. Erlaubt es euch. Es ist euer Leben. Es ist euer Weg.

Ihr müsst nicht „auf dem neusten Stand“ sein. Ihr seid dazu aufgerufen, eure Informationen ganz bewusst selbst zu wählen!

Jeder Mensch hat ein Gefühl für die Energieschwingung von Informationen. Nicht nur Menschen, auch Tiere, Pflanzen, selbst Mineralien spüren diese Schwingungen. Und sie haben einen direkten Einfluss auf die physische Präsenz (siehe dazu auch das Reisexperiment von Masaru Emoto). Also fühlt einfach in euer innerstes, wenn ihr auf neue Informationen trefft. Wie fühlen sie sich an? Lasst eure Logik und euren Verstand außer Acht und fühlt einfach nur. Geht in euch, lasst die Schwingung wirken. Dies ist ein machtvolles Werkzeug.

Es gibt so etwas wie eine Regel: Informationen mit hoher und sehr hoher Schwingung werdet ihr nicht durch eure alten Kanäle finden (hiermit sind Fernseher, Reportagen, Nachrichten, Tageszeitungen gemeint). Sie werden euch nicht auf dem goldenen Tablett präsentiert (lacht). Es ist so eine Art Versteckspiel. Ihr müsst euch auf die Suche machen, nach diesen Informationen. Sie haben sich versteckt. Doch habt ihr erst einmal ein paar von ihnen (den hochschwingenden Informationen) entdeckt, so zeigen sie sich euch immer mehr. Ihr kreiert dadurch einen „positiven Teufelskreislauf“.

Ihr habt einen Kanal erschaffen, der es euch ermöglicht, euch neu zu vernetzen und auf die Suche zu gehen, ohne überhaupt euer Haus zu verlassen (sehr wahrscheinlich meint er damit das Internet). Nutzt diese Gelegenheit und vergisst dabei nie, zu fühlen. Denn es gibt auch „getarnte Informationen“, die sich äußerlich positiv zeigen, es jedoch vom Schwingungsgehalt nicht sind. Ihr seid aber alle dazu fähig. Es ist eine Sache von Sekundenbruchteilen. Manchmal müsst ihr noch nicht einmal genau lesen, da ihr es schon vorher fühlt/wisst, dass diese angebotenen Informationen nicht zu euch passen. Das selbe könnt ihr auch auf eure Mitmenschen anwenden. So könnt ihr oftmals der Negativität schon vorher entweichen, bevor ihr darin verwickelt wird.

Denn eines muss ich ganz deutlich aussprechen:

Ihr seid nicht dazu da, in die Negativität einzutauchen oder reinzustolzieren, wie in eine Krisengebiet, damit ihr es heilen könnt! Vergisst diesen Gedanken, er gehört zur alten Energie. Keine Konfrontation. Kein Kampf. Das ist unsere Devise.

Entwickelt euer Selbstbewusstsein.

Agiert Selbstbestimmt.

Haltet eure innere Ruhe.

Beachtet die 3 Schritt Methode.

Bleibt in eurer Präsenz.

Bleibt im Licht.
In Liebe!

Hozea